Bike Fahrerzubehör Hosen Jacken Trikots / Oberteile

Hot Stuff für kalte Tage – Testbericht Protective Bikewear

„Ich freue mich schon auf den Dezember.“ – Kein Radfahrer. Jemals. Dennoch ist die kalte Jahreszeit kein Grund die Zeit auf dem Rad zu reduzieren. Wir haben uns 4 erschwingliche und dennoch sehr funktionelle Bekleidungsstücke des deutschen Herstellers Protective genauer angesehen. Von der Winterhose bis zur Winterjacke.

Wir würden alle lieber weiter in kurz/kurz rumrollen, in der Abendsonne gegen unsere Schatten sprinten und nach der Tour ein kühles Weizen statt einen warmen Tee genießen aber wie so oft bleibt uns nur eins: Mach das beste draus! Damit deine Strava Statistiken nicht genauso absinken wie die Temperaturen, zeigen wir dir hier vier interessante Produkte für dein Wintertraining der Marke Protective.

_45a1124

Bilder (c) Tore Morhenn, i.A.v. rund-ums-rad.info

Protective Cannock II

248128_cannock_ii_999_frontEs gibt kein schlechtes Wetter nur… Ok, diesen Spruch kann man nun wirklich nicht mehr hören. Aber wer bisher mit einer Regenjacke seine Wintereinheiten abspulte, sollte sich dieses gute Stück genauer ansehen. Eine wattierte Steppfront aus Pflanzendaune (vegan!) hilft auch bei eisigen Temperaturen den Fahrtwind abzuhalten. Der Windschutz zieht sich vom Front- und Schulterbereich bis über über die Oberarme. Gegen Hitzestau im Anstieg hilft eine wärmende aber dennoch atmungsaktive Rückseite.
Im Test bot die Jacke eine sehr gute Wärmeleistung bei Temperaturen unter 4 Grad und gewährleistete zeitgleich eine gute Bewegungsfreiheit. Trotz Steppfront fühlte man sich auch im Sprint nicht wie ein verlorenes Michelin-Männchen. In der großen Reißverschlusstasche am Rücken lassen sich zudem griffbereit Mini-Pumpe oder Riegel verstauen. Reflektierende Elemente bieten Sicherheit.

_45a1141

Kauftip für alle, die auch bei kalten Temperaturen keine Trainingseinheit streichen wollen. Super! Preis: 169,95€

Protective Mackay Vest 

Zu warm für die Radjacke aber zu kalt fürs Wintertrikot? Eine Weste bietet für einen breiten Temperaturbereich eine gute Ergänzung und Windschutz.

_45a1119

Die leichte und robuste Softshellweste von Protective hält in der Abfahrt die Brust warm, bietet im Sprint bergauf Hitzestau und gefährlichem Schwitzen aber dennoch keine Chance. Jenseits der 300 Watt ermöglicht der Netzrücken 100% Ventilation und auch die Softshellfront bietet etwas Atmungsaktivität.

240156_mackay_vest_999_frontIm Testalltag gefiel und besonders die Optik mit eingewebten 3M Reflektorfäden. Im dunklen Feierabendverkehr könnte sie beinahe als Warnweste durchgehen. Das Softshellmaterial macht die Weste sehr hochwertig und robust, ist jedoch auch etwas unbeweglicher und steifer. Daher für den Touren und Trainingseinsatz super geeignet, im Rennen aber etwas zu dick. Preis: 89,95€

Protective Poole II

Ob als einzelne Außenschicht, ergänzt mit einer Weste oder unter der Winterjacke. Ein Winter-Langarmtrikot ist für fast jeden Temperaturbereich essenziell. Gerne darf es für den Ganzjahreseinsatz auch etwas dicker und flauschiger sein.

_45a1132

Mit einer weichen Innenseite und guter Wärmeleistung hält das Protective Pool II auch im Winter gut warm. Als Hauptschicht trug ich das Trikot im Test zumeist bei Temperaturen um die 10 Grad und ergänzte es bei 5 Grad mit einer Jacke. In jedem Einsatzbereich machte es eine gute Figur und trocknete zudem schnell wieder ab.

208019_poole2_935_front_600x600Abzüge gibt es jedoch beim Schnitt. Das Trikot fällt weit und lang aus. Im Gegensatz zur Cannock II Jacke sitzt auch in Größe S eher locker und liegt nicht eng an. Ein Punkt, der mich als Zwischenschicht nicht störte, sich als Außenschicht jedoch in leichtem Flattern widerspiegelte.

Nicht gefallen hat mir zudem die doch sehr kleine Tasche des Trikots. Multitool, Kartuschenpumpe und Handy nimmt sie nur mit Mühe auf und zudem ist sie ungünstig seitlich angebracht. Durch die schlechte Gewichtsverteilung gelang das Trikot bei Sprints schnell in Schräglage. Preis: 89,95€

Protective Klaus Bib

218024_klaus_bib_999_frontSpätestens bei der Radhose scheiden sich unter uns Radsportlern die Geister. Zu weiches oder zu hartes Sitzpolster, störende Nähte, flatternder Stoff. Mit der Klaus Bib kannst du im Winter ganz einfach deine gewohnte Lieblingsradhose mit einer Thermo-Schicht ergänzen. Ohne Sitzpolster wird sie einfach über deine kurze Bib gezogen und hält dank weicher Innenseite und windabweisendem Außenmaterial schön warm. Träger und ein hoher Bauchbereich bieten hohen Komfort. Insgesamt eine sorgenfreie Ergänzung für den Winter. Im Test fuhren wir die Hose meist im Temperaturbereich von 8 bis 0 Grad. An kälteren Tagen half eine zusätzliche lange Funktionsunterhose. Super! Preis: 89,95€

Mehr Produktinformationen unter: www.protective-shop.de

Mach das beste aus der kalten Jahreszeit!

_45a1197

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar