Pressemitteilungen

Tortour 2017 – Anmeldung offen

FABIAN CANCELLARA FÄHRT TORTOUR 2017 – ANMELDUNG OFFEN

Die TORTOUR Ultracycling, der grösste mehrtägige Nonstop-Ultracycling-Event der Welt mit Start und Ziel in Schaffhausen, findet vom 17. bis 20. August 2017 bereits zum neunten Mal statt. Im kürzeren Rennformat CHALLENGE fährt dieses Jahr der erst gerade vom Profirennsport zurückgetretene Fabian Cancellara in einem 3er-Team mit. Zudem kann man das Format SPRINT neu auch im 2er- oder 3er-Team fahren. Ab sofort kann man sich auf www.tortour.com für alle drei Rennformate TORTOUR, CHALLENGE und SPRINT 2017 anmelden.

Die TORTOUR Ultracycling, das Ultracycling-Rennen mit Start und Ziel in Schaffhausen, fordert Radsportlern und ihrer Crew alles ab: In nur zwei Tagen ist eine 1000 Kilometer lange Nonstop-Renn­strecke über vier Alpenpässe rund um die Schweiz zu meistern – Tag und Nacht, solo oder im Team. Das harte, schweisstreibende Abenteuer verspricht unvergessliche Emotionen und ein einzigartiges Rad-Erlebnis. Teilnehmende können zwischen drei Rennformaten wählen. Das Format TORTOUR führt über 1‘000 Kilometer und rund 13‘000 Höhenmeter, das Rennformat CHALLENGE über 525 Kilometer und rund 6‘800 Höhenmeter und das Kurzformat SPRINT über 370 Kilometer und 4200 Höhenmeter.

Fabian Cancellara mit IWC-Chef Georges Kern im CHALLENGE-3er-Team

Dieses Jahr lässt sich auch der im Herbst 2016 vom Profisport zurückgetretene Fabian Cancellara den Ultracycling-Anlass nicht entgehen. Der mehrfache Weltmeister und Olympiasieger im Einzelzeitfahren wird die CHALLENGE im 3er-Team bestreiten – zusammen mit Georges Kern, CEO der IWC Schaffhausen. Beide haben in früheren Jahren schon TORTOUR-Erfahrungen gesammelt und wollen sich das besondere Ultracycling-Erlebnis wieder gönnen. Der dritte Fahrer ihres Teams ist zur Zeit noch offen.

Titelverteidigerin Nicole Reist wieder am Start

Auch die Siegerin der letzten drei Jahre im Rennformat TORTOUR solo bei Damen, Nicole Reist, hat ihre Teilnahme für die 1000-Kilometer-Strecke 2017 bereits wieder zugesagt. «Die TORTOUR zu fahren ist für mich eine echte Herzensangelegenheit – ohne geht es irgendwie einfach nicht…», so die passionierte Ultracyclerin, amtierende Schweizermeisterin und Race-Across-America-Siegerin, die 2017 neben der TORTOUR Ultracycling Schweizermeisterschaft als erste Athletin überhaupt auch noch an der Weltmeisterschaft und Europameisterschaft antreten wird.

SPRINT: Neu im 2er- und 3er-Team

Das kürzeste Rennformat der TORTOUR Ultracycling, SPRINT, mit 370 Kilometern und 4200 Höhenmetern, wurde erst letztes Jahr eingeführt. Obwohl es nur solo und unbegleitet gefahren werden konnte, war das Rennformat von Anfang an sehr begehrt und die Athleten begeistert. Da 370 Kilometer alleine aber doch ganz schön einsam sein können, kann SPRINT ab diesem Jahr auch im 2er- oder 3er-Team unbegleitet gefahren werden. Anders als in den anderen Rennformaten TORTOUR und CHALLENGE, wechseln sich bei SPRINT die Teammitglieder nicht ab, sondern fahren stets zusammen. Somit ist innerhalb des Teams auch auf der ganzen Strecke Windschatten-Fahren erlaubt, was das Rennen richtig schnell machen wird. Was bleibt, ist, dass SPRINT mit einfacherer Vorbereitung und deutlich weniger Aufwand zu meistern ist, als die anderen Formate – sowohl finanziell, wie auch logistisch, da man unbegleitet keine Crew braucht. Damit bietet sich dieses Rennformat ausgezeichnet für Ultracycling-Einsteiger sowie für Teilnehmer aus dem Ausland an.

Strecken 2017 und offizielle Ultracycling-Schweizermeisterschaft

Die Strecken der verschiedenen Rennformate bleiben für 2017 grundsätzlich alle gleich wie 2016, abgesehen von kleinen, verkehrstechnischen Optimierungen. Sie haben sich weitgehend bewährt und bieten einige besondere landschaftliche Leckerbissen, die auch dieses Jahr nochmals genossen werden dürfen. Den Prolog am Rheinfall werden auch dieses Mal wieder alle Fahrer im einheitlichen TORTOUR-Shirt fahren. Zudem werden im 2017 auf dem 1000-Kilometer-Format TORTOUR bereits zum dritten Mal die offiziellen Ultracycling-Schweizermeister gekürt, und zwar in allen Solo-, 2er- und 4er-Kategorien, sofern mindestens drei an der Schweizermeisterschaft teilnehmende Teams ins Ziel kommen. Für alle Rennformate sowie die Schweizermeisterschaft kann man sich ab sofort anmelden auf www.tortour.com

Film-Teaser TORTOUR Ultracycling 2017

Wer sich noch nicht ganz entschieden hat, ob er oder sie bei TORTOUR, CHALLENGE oder SPRINT 2017 dabei sein will, kann sich den Filmteaser 2017 anschauen und sich von den eindrücklichen Stimmungsbildern endgültig überzeugen lassen: http://tortour.com/de/media/videos/

Frühlings-Trainingscamp auf Mallorca

Die TORTOUR bietet auch im Frühling 2017 wieder ein Trainingscamp auf Mallorca an, und zwar vom 1.-7. April 2017. Unter Leitung von erfahrenen Tourguides werden in einer Woche fünf Tagestouren von 80 bis 180 Kilometern in verschiedenen Leistungsgruppen zurückgelegt, ab den Standorten Cala d’Or und Palma, Transfer Mitte Woche, mit einem Ruhetag. Das genaue Programm, weitere Details und Anmeldeformular sind online: www.tortour.com/de/camps

TORTOUR Cyclocross vom 10.-12. Februar 2017

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Winter folgt nun die Zweitaustragung von TORTOUR Cyclocross. Der Anlass findet vom 10. bis 12. Februar 2017 in Glattfelden bei Zürich statt. Weitere Infos und Anmeldung auf http://tortour.com/de/cyclocross/.

 

Über den Autor

Klaus

Klaus ist inzwischen neben Dominik einer der beiden Betreiber von Rund ums Rad. Er ist am liebsten auf dem Rennrad und im Sommer auf dem Triathlonrad unterwegs.

Klaus ist inzwischen bekannt für sein Faible für allerlei technische Spielereien.

Hinterlasse einen Kommentar