Bike Fahrerzubehör Hosen Trikots / Oberteile

Active Training Core Bib und Jersey von PICNOIR

Vor ziemlich genau drei Wochen haben wir euch einen Test der Active Training Core Bib sowie des Active Training Jersey von  PICNOIR angekündigt. Nach knapp 400 km und rund einem halben Dutzend Besuchen in der Waschmaschine ist es an der Zeit, unsere Erfahrungen zusammen zu fassen.

PICNOIR Active Training Core Bib und Jersey

Factsheet Active Training Core Bib und Jersey

Active Training Core Bib
Größen S, M, L, XL, XXL
Preis UVP: 160,00 €
Farbe Schwarz mit roten Applikationen
Material 80% Nylon & 20% Elastan
80% Polyamid & 20% Elastan (Polster)
Sonstiges
  • Reißverschlusstasche im Rücken
  • Reflektorstreifen an jedem Bein
  • Mesheinsatz im Rücken
Active Training Core Jersey
Größen S, M, L, XL, XXL
Preis UVP: 110,00 €
Farbe Schwarz mit roten Applikationen
Material 28% Polyester
56% Polyamid
16% Elastan
Sonstiges
  • drei tiefe Taschen
  • zwei weitere Reißverschlusstaschen
  • Reflektorstreifen an linker Tasche
  • Perforiertes Material im Rücken
  • Ärmel aus perforiertem Material

Auspacken, erster Eindruck

PICNOIR: Active Training Core Jersey out of the box

Wie schon im Coming Soon erwähnt, ist die Verpackung Plastik frei und wiederverwendbar und sogar hübsch anzusehen. Das Material fühlt sich gut an, der Trikotstoff kommt mir eher dick vor. Bei den Taschen kommt man mit dem Zählen kaum nach. Aber erst mal im Detail.

Active Training Core Bib

PICNOIR Active Training Core Bib

Die Hose ist aus sehr leichtem und nach Herstellerangaben antibakteriellem und atmungsaktivem Material. Die Träger sind aus einem netzartigen Stoff, der gut Luft durch lässt. Knapp rechts von der Mitte hat die Hose hinten eine Reißverschlusstasche. Das habe ich so noch nicht gesehen. Aber ich gestehe, ich habe für die Tasche nicht wirklich eine sinnvolle Verwendung gefunden. Die Farbe ist „Knallschwarz“, der linke Hosenträger hat einen roten Einsatz. Das grüne Sitzpolster ist angenehm dünn, erfüllt aber trotzdem voll seine Aufgabe. Mir passt die Größe L, wie bei allen anderen Hosen, perfekt.

Active Training Core Jersey

PICNOIR Active Training Core Jersey

Auch das Trikot ist aus sehr leichtem und nach Herstellerangaben antibakteriellem und atmungsaktivem Material. Der Stoff fühlt sich etwas dicker an, als bei so manch anderem Trikot. Hinten hat das Jersey die bekannten drei Taschen, die mit ca. 20 cm allerdings deutlich tiefer sind als bei jedem anderen Trikot, das ich in meinem Schrank habe. Auf der mittleren sowie der linken Tasche gibt es zusätzlich eine weitere Tasche mit Reißverschluss (Mitte wasserfest). Auch hier ist die Farbe „Knallschwarz“ mit roten Applikationen an Reißverschluss und Kragen. Mir passt das Trikot in der Größe L perfekt. Die mittlere Stoffbahn im Rücken sowie die Ärmel sind aus perforiertem Material. das trägt zur Kühlung bei.

Fahrtest

Gefahren bin ich die beiden Teile jeweils gemeinsam auf einem Rennrad sowie auf meinem Triathlonrad. Insgesamt waren sie so knapp 400 km auf der Straße. Auch bei der unterschiedlichen Geometrie der Räder und damit der unterschiedlichen Sitzposition haben Hose und Trikot nie gestört und waren immer angenehm zu tragen.

Dass es bei den Testfahrten so heiß sein würde, konnte vorher keiner erwarten. Aber als Überprüfung, wie die tiefschwarzen Kleidungsstücke sich bei Hitze machen würden, natürlich ideal. Alle Fahrten fanden bei Temperaturen von 25 ° bis 35 ° statt. Gelegentlich sogar noch darüber. Allerdings war die Luftfeuchtigkeit in der Regel sehr niedrig.

Urspünglich hatte ich befürchtet, dass mir bei den Testfahrten viel zu warm werden würde. Das ist aber erstaunlicherweise nicht passiert. Die Wahl des Stoffs und die Verarbeitung sorgen offensichtlich für die nötige Kühlung. Solange ich in Bewegung war, habe ich allenfalls durchschnittlich geschwitzt. Allerdings mit einer Einschränkung: Durch die Tasche im Hosenrücken sowie die zusätzliche wasserfeste Reißverschlusstasche im Trikot hat man FÜNF Lagen Stoff übereinander. Das war merklich zu viel, da lief dann auch de Schweiß. Übrigens haben wir das Trikot aus Jux mal nach einer Ausfahrt gewogen. Es hat da immerhin knapp 40 ml Schweiß aufgesaugt.

Die tiefen Taschen sind natürlich gut, wenn man z. B. ein Smartphone wirklich sicher verstauen will. Es war allerdings nicht einfach, die Sachen wirklich bis unten rein zu schieben. Und ähnlich aufwändig war es, Sachen von ganz unten wieder raus zu fummeln 😉

Sechs Mal waschen ist natürlich kein Dauertest, aber die Besuche in der Waschmaschine sieht man dem Material bis jetzt nicht an 😉

Fazit

Die Active Training Core Kleidung von PICNOIR war im Training angenehm zu tragen. Sie hat, auch in unterschiedlichen Sitzpositionen immer gut gesessen und nie gespannt. Bei der Anzahl und Position der diversen Taschen hat man nach meinem Gefühl des Guten etwas zu viel getan. Da die Kleidung tiefschwarz ist, sollte der Hersteller vielleicht den einen oder anderen zusätzlichen Reflektor spendieren 😉

Da ich bei Fahrradhosen so was wie eine private Rangliste führe, will ich nicht verheimlichen, wie die Bib abgeschnitten hat. Sie hat sich hinter den Craft Tech Bib Shorts und der everve Me-Hose auf dem dritten Platz platziert und schlägt damit z. B. die Assos Hosen, die ich im Schrank habe.

Ob ihr die 160 € für die Hose und die 110 € für das Jersey zahlen wollt, müsst ihr natürlich wie immer selbst entscheiden. Ich halte die Preise auf jeden Fall für angemessen.

© die Fotos, die nicht unser Copyright tragen, stammen von PICNOIR (die haben auch die besseren Modells)

Über den Autor

Klaus

Im August 2017 habe ich mit Dominik Rund ums Rad übernommen. Seit dem kümmere ich mich um die Beschaffung von Testmaterial sowie um die vertraglichen und juristischen Aspekte unseres Blogs.

Ich bin am liebsten auf dem Rennrad und im Sommer auf dem Triathlonrad unterwegs. Aber auch für längere Gepäcktouren steht ein passendes Rad bereit.

Mein Faible für allerlei technische Spielereien sollte inzwischen allgemein bekannt sein

Hinterlasse einen Kommentar