Bikeurlaub Pressemitteilungen

Radreise-Klassiker neu erleben

Die „Alte Salzstraße“ beradeln, die Donau von der Quelle bis nach Budapest begleiten oder am Bodensee auch mal segeln. Hier vier Tourenvorschläge des Anbieters Radweg-Reisen…

„Ostsee, Donau-  und Bodenseeregion zählen zu den beliebtesten Spots bei unseren Kunden – trotz der mittlerweile mehr als 400 Radreisen, die wir europaweit anbieten“, weiß Geschäftsführer Simon Mink. „Gerade deshalb verlassen wir uns nicht nur auf
Bewährtes, sondern haben für die Saison 2015 neue Pfade um Bekanntes erschlossen.“

Per Pedale unterwegs auf der „Alten Salzstraße“

RaRe_2014-11_Salzstrasse,_Lubeck_Holstentor,_10x15cm,_300dpi,_Nachweis_Rasdweg-Reisen__

Quelle aller Bilder: Radweg-Reisen

Einst transportierten Händler in Lüneburg gewonnenes Salz nach Lübeck, das dort zum Pökeln der gefangenen Fische benötigt oder von dort aus in das Baltikum und nach Skandinavien verschifft wurde. Heute klebt das „weiße Gold“ auf der Haut ambitionierter Radreisender, die auf der neuen Rundreise von Radweg-Reisen weite Teile der „Alten Salzstraße“ befahren. Lübeck ist Start und Ziel der neuen, achttägigen Tour des Konstanzer Veranstalters. Sie führt entlang des Ostseeküstenradwegs und durch das seenreiche Hinterland Nordwest-Mecklenburgs mitten hinein in die Hanseromantik früherer Tage.

RaRe_2014-11_Salzstrasse,_Ostseeradweg,_15x10cm,_300dpi,_Nachweis_Radweg-Reisen__Etwa in die 800 Jahre alten Gassen der Welterbestadt Wismar, die mit kunterbunten Fassaden aufwarten. Schwimmen gehen ist in der warmen Jahreszeit auf fast jeder Etappe möglich: Entlang der Ostseeküste, im Ratzeburger oder Schweriner See, auf dem eine Bootstour eingeplant ist. Die Rundreise kostet ab 549 Euro pro Person. Ihre 235 Gesamtkilometer können wahlweise auch per E-Bike befahren werden. Die Tagesetappen sind im Schnitt 47 Kilometer lang.

Sternradeln mit Segeltörn: Den Bodensee zu Wasser und zu Land erkunden

RaRe_2014-11_Rad_und_Segel_(3)_10x15cm,_300dpi,_Nachweis_Radweg-ReisenDer Bodensee ist die ideale Urlaubsregion für Segler und Radfahrer gleichermaßen. Eine Kombination aus beiden Aktivitäten liegt hier nahe. Das idyllisch zwischen Obst- und Weingärten gelegene Kressbronn am Nordufer des Bodensees ist Ausgangspunkt jeder Radetappe der neuen, fünftägigen Tour von Radweg-Reisen. Genau wie für einen zweistündigen Segeltörn auf dem Obersee mit einem erfahrenen Skipper. Nur ein paar Radschläge von Kressbronn entfernt liegt Bregenz, die Stadt mit der schmalsten Hausfassade Europas und dem Hausberg Pfänder. Von dessen Spitze aus sind bei gutem Wetter 240 Alpengipfel zu sehen. Das mittelalterliche Konstanz kann bequem per Rad und Katamaran erreicht werden. Empfangen von der neun Meter hohen und 18 Tonnen schweren Skulptur „Imperia“ landen die Gäste hier unmittelbar vor dem Konzilgebäude an, das vor 600 Jahren Mittelpunkt der christlich-abendländischen Kultur war. Heute flanieren die Konstanzer von dort aus am Seeufer entlang, besuchen ein Festival oder einen Markt. Die Zeppelinstadt Friedrichshafen und die Weinstadt Meersburg liegen an allen Tagen der Reise quasi enroute. Wer es ländlich liebt, erkundet die Region rund um Kressbronn auf dem Bauernpfad. Ab 349 Euro.

Per Rad entlang der Donau durch halb Europa

RaRe_2014-11_Donau_Weltenburg_10x15cm,_300dpi,_Nachweis_Radweg-ReisenMit 2857 Kilometern ist die Donau nach der Wolga der zweitlängste Strom Europas. Von Donaueschingen bis zum Schwarzen Meer fließt sie durch zehn Länder. Vier davon – ganz Süddeutschland, Österreich, Slowakei und Ungarn – durchqueren Pedalisten an 29 Tagen über 1.210 Kilometer auf der neuen Route von Radweg-Reisen und erleben,  wie aus einem kleinen Rinnsal ein mächtiger Strom wird. Wildromantisch schlängelt sich der junge Fluss durch die Felsenromantik des Donautals bei Sigmaringen. In Ulm fließt sie durch das puppenstubengleiche Fischerviertel, bewacht vom höchsten Kirchturm der Welt. Großartige Baudenkmäler finden sich viele entlang der Donau: von den Fuggerhäusern Donauwörths über die römischen Prachtbauten in Regensburg bis zur kaiserlichen Hofburg in Wien und Schloss Gödöllõ in Budapest. Eintritte in Schlösser und Museen, Schiffs- und Bahnfahrten sind ebenso im Reisepreis ab 1.949 Euro pro Person inklusive wie der Gepäcktransport von Hotel zu Hotel. Die Reise kann an allen Tagen der Woche von März bis Oktober begonnen werden.

RaRe_2014-11_Radeln_an_der_Donau_10x15cm,_300dpi,_Nachweis_Radweg-Reisen

Weitere Informationen unter Tel.: +49 7531 81 99 3-0 oder www.radweg-reisen.com.

Quelle der PM Inkl. aller Bilder: PR2/ Radweg-Reisen

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

Hinterlasse einen Kommentar