Laufradsätze Triathlon Veranstaltung

Triathlon Convention Europe 2019 in Langen

Vom 22. bis 24.2.2019 fand in Langen, inzwischen zum fünften Mal, die Triathlon Convention Europe, TCE 2019, statt. Es gab ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm, die Messestände waren gefühlt weniger eng gepackt und zumindest während unseres Besuchs am Sonntag waren eher weniger Besucher da, als im Vorjahr.

TCE 2019: Das „Lange-Rad“ auf dem Stand von Swiss Side

Die Triathlon Convention Europe 2019 – unsere Highlights

Auch in diesem Jahr waren die Laufradhersteller prominent, wenn auch weniger zahlreich vertreten. Natürlich haben wir auch die anderen Aussteller besucht und uns die Angebote erläutern lassen.

Laufräder

TCE 2019: Die Carbonräder von KYZR

Einige der in Deutschland bekannten Hersteller waren vor Ort:

  • Sisss Side
  • Zipp
  • KYZR

Bei Swiss Side habe ich mich länger mit dem CEO, Jean-Paul Ballard, unterhalten, der mir einige zusätzliche Infos zu den neuen Hadron Laufrädern gegeben hat. Alle Modelle sind komplett überarbeitet und werden inzwischen in gewohnter Qualität zusammen mit DT Swiss hergestellt.

TCE 2019: Die Laufräder von Swiss Side

Nach meinem Rundgang über die TCE habe ich mir bei JP wie verabredet einen Satz HADRON Classic 485 abgeholt. Auf den Vollcarbonrädern werde ich die nächsten Wochen rum fahren und dann über meine Fahrerlebnisse berichten. Ich bin schon gespannt.

Dann war ich noch gleich nebenan auf dem Stand von KYZR, die ich im letzten Jahr nicht mehr besuchen konnte. Hier habe ich mit Stefan Hinze-Karstein verabredet, dass KYZR uns einen Laufradsatz für ausführliche Tests zur Verfügung stellt. Auch dafür gibt es schon Kandidaten, die sich auf das Fahrerlebnis freuen 😉

Kompletträder

TCE 2019: Komplettrad von Unica

Davon gab es auch dieses Jahr vergleichsweise wenige, was sicher der kleinen Ausstellungsfläche geschuldet war. Natürlich war eins der Erfolgsräder von Patrick Lange auf dem Stand von Swiss Side zu beischtigen. Aber das diente eher der eindrucksvollen Präsentation der Laufräder 😉

Was haben wir noch gesehen?

Balance-Trainer und Fascien-Geräte aus Eschenholz

TCE 2019: Balance Platte von Good Wood

Hilfsmittel zum Trainieren der Balance  gibt es viele, diese sind aus Eschenholz. Viele der Teile (Kugel, Scheibe, Brett, Fascienrolle) lassen sich untereinander kombinieren. Das ergibt unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten — gut gegen Langeweile beim Üben –.  Außerdem sehen die Teile auch toll aus, stören also nicht wenn sie nicht weggeräumt sind, und laden damit gleich zum nächsten Üben ein. Bisher nicht gesehen hatten wir  die Balance-Disks, kleine Halbkugeln,  eine unter jeden Fuß und die Beine werden unabhängig voneinander trainiert – macht Spaß und die Dinger brauchen wirklich nur wenig Platz. Ein Satz der Balance-Disks lädt inzwischen zu hause zum Balancieren ein. Wir haben sie gekauft und mit genommen 😉

Planungstool für Sportveranstaltungen

Karten für die Veranstaltungen werden individuell erstellt,  zu Startbereich, Wechselzonen, Laufwegen, Zuschauerbereichen usw.  kann man Bilder hinterlegen (die Orientierung im Wettkampf wird einfacher, wenn man vorher schon mal  ein Bild vom Eingang der Wechselzone zum Laufen gesehen hat). Das alles gibt es für Zuschauer und Athleten auch als App aufs Handy. Athleten, die kein Handy mitnehmen wollen, sollten ja vorher gucken.

TCE 2019: Diverse Handschuhe in der Kleiderecke

Und, und. und …

Kompressionsbekleidung, Sportnahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel gibt es in allen Variationen. Alles soll unterstützen, unterschiedliche Ziele zu erreichen. Mein Eindruck: Kann sein, dass manche Produkte für Top-Athleten einen gewissen Vorteil bringen. Wer nur einfach gerne Sport treibt und auch mal an einem  Wettkampf teilnimmt, ohne gleich gewinnen zu müssen, kann  viel Geld sparen, wenn er darauf verzichtet.

Triathlonveranstalter waren selbstverständlich auch vor Ort. Am Gemeinschaftsstand vom City Triathlon Frankfurt und vom 10 Freunde Triathlon haben wir kurz mit Annette Gasper gesprochen. Sie hat uns erzählt dass es schon eine gewisse Herausforderung ist, nicht nur den einmal erreichten Standard der Veranstaltungen zu halten, sondern auch immer neue Angebote zu erfinden, die die Teilnehmer begeistern.

Fazit

Die Messe ist sicher zeitlich gut platziert und das Veranstaltungsprogramm bietet vielen Teilnehmern interessante Informationen. Trotz ausreichend breiter Verkehrswege haben anscheinend weniger Besucher vom Ausstellungsangebot Gebrauch gemacht. Eigentlich schade!.

Schauen wir mal, wie es nächstes Jahr aussieht.

Über den Autor

Klaus

Im August 2017 habe ich mit Dominik Rund ums Rad übernommen. Seit dem kümmere ich mich um die Beschaffung von Testmaterial sowie um die vertraglichen und juristischen Aspekte unseres Blogs.

Ich bin am liebsten auf dem Rennrad und im Sommer auf dem Triathlonrad unterwegs. Aber auch für längere Gepäcktouren steht ein passendes Rad bereit.

Mein Faible für allerlei technische Spielereien sollte inzwischen allgemein bekannt sein

Hinterlasse einen Kommentar