Bike Fahrerzubehör Schuhe

Venerate Road One – Rennradschuh in Form gebacken

Ende März 2021 hat mir Sebastian von Venerate ein Paar Rennradschuhe Venerate Road One vorbei gebracht und mir erklärt, wie ich die mit Hitze an die Form meiner Füße anpasse.

Venerate Road One

Venerate Road One

Rennradschuhe Venerate Road One

Factsheet

Venerate Road One
Material Sohle: Carbonschale
Größen 38 – 47
Farbe Schwarz-Gold, Weiß-Silber, Rainbow
Preis Schwarz, Weiß: 319,99 €, Rainbow: 359,99
Sonstiges
  • Anpassbare Passform
  • Optimale Kraftübertragung
  • Integriertes Fußbett
  • Atop Verschluss-System
  • Federleicht (249g/41)

Auspacken und Anpassen

Anders als bei allen anderen Schuhen ist es bei den Venerate Road One nicht damit getan, die passenden Cleats anzuschrauben. Man kann die Schuhe auch einer Hitzebehandlung unterziehen und damit optimal an die Fußform anpassen. Das habe ich natürlich gemacht. Dazu gibt es auf der Webseite von Venerate eine Schritt für Schritt Anleitung, die ich befolgt habe.

Hier also nur die Kurzanleitung natürlich gleich mit ein paar eigenen Erfahrungen.

  • Die Schuhe kommen – bitte ohne Pedalplatten – 12 Minuten bei 80 °C in den Backofen.
  • Ihr solltet die Schuhe einzeln bearbeiten, plant also mindestens eine halbe Stunde ein
  • Wenn ihr irgendwo leicht Druckstellen bekommt, klebt die am Fuß eher großzügig ab, damit an dieser Stelle etwas mehr Raum im Schuh bleibt.
  • Schlüpft nicht zu früh in den Schuh, 80 °C ist ganz schön heiß.

Das Ergebnis der Bearbeitung ist ein Schuh, der perfekt an eurem Fuß sitzt. Da das Verfahren wiederholbar ist, könnt ihr auch nicht wirklich was falsch machen. Also nur Mut 😉

Venerate Road One Verschluss-System

Venerate Road One Verschluss-System

Venerate Road One Hilfe zum Öffnen

Venerate Road One Hilfe zum Öffnen

Das verwendete Atop-Verschluss-System gefällt mir persönlich besser als die Boa® Verschlüsse, die ich an anderen Schuhe habe. Die Atop verschließt durch Drehen im Uhrzeigersinn. Geöffnet wird gegen den Uhrzeigersinn. Ganz einfach. Die Schnüre sind sehr dünn. Damit man sich nicht verletzt gibt einen kleinen Griff zum Öffnen, den ich allerdings bis jetzt nicht benutzt habe.

Einaml angepasst müsst ihr nur noch die Pedalplatten in bewährter Manier montieren und es kann los gehen. Die Schuhe passen in Größe 46, die ich auch bei anderen Radschuhen fahre, nach der Anpassung perfekt.

Fahrtest Venerate Road One

Da ich an meinen Fahrrädern leider unterschiedliche Pedalsysteme fahre, weil meine Garmin Vector 3 ohne Umbau nur mit Look Keo Adaptern funktionieren, hat sich der Test auf ein Rad beschränkt. Aber auch so waren die Venerate Road One inziwschen gute 1.000 km auf der Straße unterwegs. Das reicht, um eine fundierte Einschätzung abzugeben.

Und diese Einschätzung ist nur positiv. Ich hatte noch nie ein paar Radschuhe, die so perfekt eng, aber ohne zu drücken am Fuß saßen. Und gefühlt haben die Schuhe jedes Quäntchen Kraft über die Karbonschale auf’s Pedal gebracht. Einfach Klasse!

Fazit Venerate Road One

Das Fazit kann nach allem, was ihr bisher gelesen habt, nur positiv ausfallen. Ich bin von den Schuhen begeistert. Den Preis von 319,99 € muss man sich allerdings leisten wollen.

 

Über den Autor

Klaus

Im August 2017 habe ich mit Dominik Rund ums Rad übernommen. Seit dem kümmere ich mich um die Beschaffung von Testmaterial sowie um die vertraglichen und juristischen Aspekte unseres Blogs.

Ich bin Sommer und Winter am liebsten auf dem Rennrad unterwegs. Aber auch für längere Gepäcktouren steht ein passendes Rad bereit. Mein Faible für allerlei technische Spielereien sollte inzwischen allgemein bekannt sein ;-)

Hinterlasse einen Kommentar