Pressemitteilungen xc-marathon XC-Marathon-sonstiges

Cyprus Sunshine Cup 2016 – Blick aufs diesjährige Starterfeld

Etliche weitere Weltklasse-Fahrer aus der Welt der Cross-Country-Mountainbiker werden sich für die 20. Auflage des Afxentia Etappen-Rennen auf den Weg nach Zypern machen. Darunter sind mit Sabine Spitz und Julie Bresset zwei weitere olympische Goldmedaillen-Gewinnerinnen, der Titelverteidiger aus der Schweiz und auch ein Weltmeister aus Österreich.

Erinnern Sie sich an 2015? Im Frühjahr legte Einer eine Sieges-Serie hin, gewann sechs Rennen in Folge. Sein Name ist Florian Vogel und er begann seine Serie: richtig, auf Zypern. Bereits beim Auftakt-Zeitfahren übernahm er das gelbe Leaderjersey des Afxentia Etappen-Rennens und behielt es bis zur vierten und letzten Etappe.

Vogel, Florian (c) Kuestenbrueck

Vogel, Florian (c) Kuestenbrueck

Warum auch eine erfolgreiche Vorbereitung ändern, gerade vor einer Olympischen Saison. Da gibt es keinen Grund und so darf die Sonnen-Insel im Mittelmeer auch dieses Jahr Florian Vogel willkommen heißen.

Der Biker aus dem Focus XC-Team ist einer der Kandidaten für einen der nur drei Olympia-Startplätze, der für die große Anzahl starker Schweizer Mountainbiker zur Verfügung steht. Dazu zählt auch Fabian Giger. Was den Gesamtsieg beim Afxentia Etapppen-Rennen angeht, war er 2014 Vorgänger seines Landsmanns. Auch Giger, der jetzt für das polnische Kross Racing Team fährt, peilt die Qualifikation für die Olympischen Spiele an. Für London 2012 hat er das Ziel nur hauchdünn verpasst.

Die vier Tage von Afxentia werden zur ersten Überprüfung der Form. Einerseits durch die anspruchsvollen Etappen, andererseits durch die große Anzahl von Weltklasse-Athleten. Das französische Team BH Sr Suntour-KMC hat gemeldet, inklusive ihrer Top-Fahrer Maxime Marotte und Jordan Sarrou, beide aus Frankreich.

Gemeinsam mit Olympiasieger Jaroslav Kulhavy (Specialized Racing), dessen Landsmann Ondrej Cink (Multivan-Merida), dem Deutschen Meister Manuel Fumic, dessen Cannondale-Teamkollege Marco Fontana (Italien) sind schon mal genügend prominente Fahrer gemeldet, um spannende Rennen erwarten zu können.

Aus deutscher Sicht darf man noch Ex-Meister Markus Schulte-Lünzum (Focus XC) erwähnen, der nach einem durchwachsenen Jahr 2015 wieder in die Erfolgs-Spur zurück und um das Olympia-Ticket kämpfen will.

Mit dem Österreicher Daniel Federspiel (Scott) wird auch der amtierende Sprint-Weltmeister seine Visitenkarte abgeben.

Goldener Glanz auf der Damen-Startliste

(c) Goller

Brasset Julie, (c) Goller

Auch bei Damen wird es hoch interessant. Alle drei noch aktiven olympischen Goldmedaillengewinnerinnen werden auf Zypern antreten. Peking-Olympiasiegerin Sabine Spitz (Deutschland), London-Gold-Gewinnerin Julie Bresset (BH Sr Suntour-KMC) aus Frankreich und, wie bereits bekannt, auch die Siegerin von Athen 2004, Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Multivan-Merida) werden sich im Macheras-Gebirge tummeln.

Alle drei Damen waren auch schon Weltmeisterinnen und mit Dahle-Flesjaa kommt die amtierende Marathon-Weltmeisterin, mit Sabine Spitz die Marathon-Europameisterin. Die Deutsche ist auf Zypern ja fast zuhause, so oft war die 44-Jährige für Training und Rennen schon da.

Sie werden Etappen- und Gesamtsieg allerdings nicht unter sich ausmachen. Denn mit Ex-Europameisterin Tanja Zakelj (Unior Tools) aus Slowenien, der WM-Dritten Yana Belomoina (CST-Superior Brentjens), Sprint-Weltmeisterin Linda Indergand (Focus XC) sind noch weitere Hochkaräter mit dabei.

Nicht unterschätzen sollte man auch Adelheid Morath (BH Sr Suntour-KMC), die sich auf Zypern nicht nur gut auskennt, sondern beim Afxentia schon mehrfach auf dem Podest stand.

www.cyclingcy.com

Cyprus Sunshine Cup 2016:

  • 25. bis 28. Februar Afxentia Etappenrennen (SHC Status)
  • 26. März Voroklini (C1 Status)

Quelle der PM und Bilder: Cyprus Sunshine Cup

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

Hinterlasse einen Kommentar