Bike Biketeile Lenker Sattelstützen

Fizik Rennradkomponenten im Test – Lenker, Vorbau & Sattelstütze

Design und Italien. Zwei Begriffe, die einfach zusammenpassen. Aber können die Italiener auch Komfort, Haltbarkeit und Steifigkeit? Wir haben drei edle Carbon Rennradkomponenten von Fizik eine Saison lang genauer unter die Lupe genommen. 

Fizik Cyrano

Lenker, Vorbau, Sattelstütze. Drei Parts über die beim Rennradkauf öfter mal hinweg gesehen wird. Steif müssen sie sein, eventuell mal Komfort bieten und gut aussehen. Wer sich das Tuning Potential aber mal genauer ansieht, stößt schnell auf einen beträchtlichen Gewichtsvorteil hochwertiger Parts und nette Details, die einem das Rennradleben spürbar erleichtern können. Grund genug drei Highend Komponenten von Fizik genauer vorzustellen.

Fizik Cyrano 00 Lenker

00 steht für so viel wie: Nichts geht mehr. 0,0 Bedarf an weiteren Verbesserungen. Mit dem Fokus auf minimalem Gewicht und edelster Spezifikation ist der Cyrano 00 das Flaggschiff der Fizik Range. 170g Gesamtgewicht für einen Rennradlenker sprechen für sich! Um dies zu erreichen, setzt der Lenker im Aufbau auf variable Carbondicken und Strukturen. Dort wo Steifigkeit besonders benötigt wird, hat man Carbon nachgelegt und an weniger wichtigen Stellen klar gesparrt.

Neben dem Gewicht stand aber auch die Ergonomie im Vordergrund. Das Fizik Ergonomie Konzept, genannt Spine Konzept, unterteilt sich in drei Stufen. Maßgebend für die richtige Lenkerform ist auch bei der Sattelwahl die Wirbelsäulenflexibilität des Kunden:

  • Bull (Stier) – Der Bull hat eine am wenigsten flexible Wirbelsäule (starre Wirbelsäule).
  • Chameleon – Das Chameleon befindet sich im mittleren Bereich der Wirbelsäulenflexibilität
  • Snake (Schlange) – Die Snake besitzt die flexibelste Wirbelsäule

In unserem Falle fiel die Wahl auf das Modell Snake. Er hat den längsten Reach (85mm) und einen hohen Drop (140mm). So ermöglicht er bei flexibler Wirbelsäule eine sehr aerodynamische Haltung im Unterlenker. Die Unterarme nehmen eine fast horizontale Position ein. Personen, denen diese Position zu sportlich ist, finden in der Fizik Chameleon oder Bull gemäßigtere Formen. Zusätzlich bietet Fizik natürlich verschiedene Lenkerbreiten von 400 – 420 – 440 – 460mm.

Im Test musste sich der Lenker auch auf dem Crosser beweisen.

Im Test konnte die Ergonomie des Lenkers genau das halten, was sie verspricht. Eine sportliche Position mit super Aerodynamik und Sprinthaltung am Unterlenker. Der lange Reach des Lenkers war beim Greifen zunächst ungewohnt, da man sich bei gleicher Vorbaulänge etwas gestreckter fühlt, aber auch dies war im sportlichen Einsatz nicht hinderlich. Ganz im Gegenteil, verhalf es doch zu einer super Renn- und Sprintposition.

Auch die Steifigkeit und Haltbarkeit ließen keine Wünsche offen. Die angerauten Klemmbereiche machten bereits bei der Montage eine gute Figur und auch sonst ist das Finish des Lenkers nach dem Test weiterhin top!

Lediglich der Preispunkt mag abschreckend wirken. 350€ fallen für das Topmodell Cyrano 00 an. Wem das zu viel ist, sollte einen Blick auf die Modelle R1 und R3 werfen. Zwar etwas schwerer, warten sie dennoch mit ähnlichem Design und dem bewährten Spine Konzept auf. Los geht’s ab 89€.

Details: 

  • Material: Highmodulus Uni-Directional Carbon
  • Design: Matt Black mit gelben Details
  • Klemmdurchmesser: 31,8 mm
  • Drei verschiedene Formen gemäß Spine Konzept. Modell Snake: 85 mm Reach & 140 mm Drop.
  • Gewicht: 170g (Größe 42)
  • Breiten: 400 – 420 – 440 – 460
  • Preis: 350 €

Fizik Cyrano R1 Vorbau

Die sinnvolle Komplettierung des Fizik Cockpits mit gerade einmal 128g (110mm, 7 Grad). Edle Titanschrauben verhelfen dem schwarzen Vorbau zum würdigen Bruder des Cyrano 00 Lenkers. In zwei verschiedenen Winkeln mit 7 Grad und 20 Grad, sowie 80 bis 130mm Länge, ergänzt er sinnvoll das Spine Konzept von Fizik. Hier findet jeder seine richtige Ergonomie. Uns gefiel vor allem auch das Design des Vorbaus. Ein stimmiges Konzept aus mattem und glänzendem schwarz und kantiger Formgebung.

Details:

  • Material: Aluminium Ergal
  • Schrauben: Titanium
  • Klemmdurchmesser: 31,8 mm
  • Winkel: 7°; 20°
  • Gewicht: 128 g (110 mm – 7°)
  • Längen: 80; 90; 100; 110: 120; 130;
  • Preis: 99 €

Fizik Cyrano 00 Sattelstütze

Das letzte Stück der Reihe. Konstruiert aus hochmodularen, unidirektionalen Carbonfasern soll die Cyrano 00 Sattelstütze für geringes Gewicht und hohen Komfort sorgen. Die Waage bleibt bereits bei 195g Gewicht stehen. Zum Thema Komfort können wir bei 67kg Fahrergewicht aber keine klare Aussage treffen. Komfort Sattelstützen wie von Ergon bieten hier etwas mehr. Auf einem auf Race ausgelegten Rennrad hat uns dies aber keineswegs gestört. Positiv war auf jeden Fall die einfache Einstellbarkeit der Stütze. Statt an zwei Schrauben zu hantieren, stellt man die Sattelneigung am vorderen Stellrad ein und zieht das Drehmoment anschließend nur mit der hinteren Schraube an. Sehr einfach und sauber gelöst!

Details:

  • Material: High Modulus Uni-Directional Carbon & Aluminium-Ergal Klemmung
  • Schrauben: Titanium
  • Durchmesser: 27,2; 31,6 mm
  • Länge: 330 mm
  • Setback: 25 mm
  • Gewicht: 195 g (330 mm – 27,2 mm)
  • Preis: 250 €

Fazit:

Design und Italien passten schon immer zusammen aber diese Parts zeigen, dass auch der Begriff Ergonomie hinzukommen sollte! Die Fizik Komponenten bestechen mit einem interessanten Spine Ergonomie Konzept und super geringem Gewicht. Eine klare Aufwertung für Highend-Racer.

Mehr unter: fizik.com

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

Hinterlasse einen Kommentar