Pressemitteilungen

SQlab 602 active DS- Erster Sattel mit Doppelstufe

Mit dem 602 active DS bringt der Ergonomie-Experte SQlab eine weiterentwickelte Version des beliebten Sattels für Touren- und Trekkingbiker auf den Markt und stellt dabei eine Weltneuheit vor: den Doppelstufensattel.

Bereits der 602 active Sattel von SQlab sorgte unter Trekking- und Tourenradfahrern für so manches Aha-Erlebnis.

SQ Lab Produktlinie 2015, Shooting 07-2014

Eine Verbesserung bringt nun die neue „DS“ Versiion mit einer zweiten, etwas tiefer liegende Stufe in der Sitzfläche. Bei nur leicht nach vorne gebeugter Sitzposition sorgt sie für eine bessere Druckverteilung zwischen Schambeinen und Sitzknochen. Gerade bei längeren Touren bietet der in drei Breiten erhältliche 602 active DS Sattel so noch mehr Komfort.

Seit über zwölf Jahren ist das Entwickler-Team von SQlab auf der Suche nach der perfekten Sattelform. Unter Leitung des Urologen und Extrembikers Dr. Stefan Staudte sowie des Wirbelsäulenspezialisten Dr. Markus Knöringer wurden systematisch die klassische Stufenform und das Sattelbreitenkonzept der SQlab Sättel entwickelt. Die Stufe im Sattel verlagert den Druck auf die Sitzknochen und entlastet dabei die empfindlichen Stellen im Damm- und Genitalbereich. Das vermeidet Schmerz- und Taubheitsgefühle.

SQ Lab Produktlinie 2015, Shooting 07-2014Mit dem 602 active DS Sattel hat SQlab jetzt die bewährte Stufensattelform für den Einsatz auf dem Trekking- und Tourenrad weiterentwickelt – aus einer Stufe werden zwei. Durch die leicht nach vorne gebeugte Sitzposition kommen, neben den Sitzknochen, zusätzlich die Schambeine leicht zur Auflage. Die Form schafft eine zweite Auflagefläche. So verteilt sich der Druck beim Fahrradfahren noch besser auf die knöcherne Struktur des Beckens – nämlich auf die Sitzknochen und die Schambeine gleichermaßen. Durch die zweite, tiefer liegende Stufe passt sich der Sattel bei vielen Radlern ergonomisch noch besser an die Beckenanatomie an.

Neben dieser zusätzlichen Ebene bietet der 602 active DS die gewohnten Stärken seines Vorgängers. Das SQlab active-System ermöglicht eine leichte seitliche Auf- und Abbewegung des Beckens. Dadurch wird die Trittbewegung runder und die Gefahr von Beschwerden in den Bandscheiben, dem Becken und der Hüfte reduziert. Da der perfekte Sattel zur individuellen Anatomie passen muss, bietet SQlab den 602 active DS in drei verschiedenen Breiten an (14, 15 und 16 cm).

Weitere Informationen zum Thema Fahrradergonomie und Produkten von SQlab finden Sie unter: www.SQ-lab.com

Quelle der PM: KGK

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

Hinterlasse einen Kommentar