Bike Jacken

Sugoi Helium Radjacke (Langzeittest-Update): wasserdicht und atmungsaktiv?- Testbericht

Atmungsaktiv, winddicht und wasserdicht. Diese Eigenschaften werden uns von fast jedem Jackenhersteller versprochen aber wirklich alle drei beherrscht eigentlich keine, oder? Wir haben es wieder einmal getestet und das extreme Leichtgewicht „Helium“ von Sugoi (UVP: 79,99€) mit auf die Cross-Country Trails genommen. Kann die Sugoi endlich alle Wünsche zu einer Jacke vereinen?

Die Details:

BlumenfeldOptisch ist die Sugoi Helium schlicht gehalten und in den Farben weiß, gelb und schwarz erhältlich. Ich habe mich für ein schlichtes schwarz entschieden. Gut gelöst ist die Integration vieler Reflektoren, die auch bei der dunklen Farbe eine sichere Fahrt gewährleisten. Zum Verstauen bietet die Jacke zwei kleine Bauchtaschen. Dies genügt völlig für Müsliriegel oder andere Kleinigkeiten.

Direkt bemerkbar ist das extrem geringe Gewicht der doch sehr dünnen Jacke. Mit unter 100g wiegt sie beispielsweise deutlich weniger als die Hälfte einer Vaude Drop Jacket II (Testbericht hier) Durch das extrem kleine Packmaß ist die Jacke sehr gut in der Trikottasche verstaubar und unproblematisch auf jeder Tour mitzunehmen.

Neben dem kleinen Packmaß spricht die Jacke wohl auch aufgrund ihres „Slim-Fit“ Schnitts eher die Racefraktion an.

Lufteinlass RückenFür Racer ausgelegt sind auch die Belüftungen der Jacke. Zum einen befinden sich im Bereich der Achseln kleine Lüftungslöcher und zum anderen am oberen Rücken ein großes, mit einem Netz versehenes Lüftungsloch, durch das bei Anstrengung Luft entweicht. Regen kann jedoch nicht eindringen, da sich über dem Luftauslass noch eine Art Vorsprung befindet, aufgrund dessen von oben ablaufendes Wasser nicht in Kontakt mit dem Lüftungsauslass kommt. Eine simple Idee, die aber auf jeden Fall in Bezug auf die Atmungsaktivität viel erreichen kann! Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Funktion und Passform auf dem Rad:

Durch das kleine Packmaß fällt es noch leichter die Sugoi einfach mal sicherheitshalber mit auf die Tour zu nehmen. Mit unter 100g spürt man sie eh nicht in der Trikottasche, die mit ihr auch noch nicht komplett ausgefüllt ist.

Sugoi Brücke

Sanken die Temperaturen unter 12 Grad und wenn auch der Wind zu keiner Wohlfühlatmosphäre beitrug, griff ich gerne zur Helium. In längeren Abfahrten hielt sie mich durch die komplette Winddichtigkeit stets warm. Auch trotz des kleinen Gewichts und des dünnen Materials ist die Jacke als Windschutz bei kälteren Temperaturen perfekt einzusetzen!

Foto 19.09.14 10 50 26Bei höherer Anstrengung machen sich dann auch direkt die Belüftungsauslässe der Jacke bemerkbar (wie die hier abgebildeten unter den Achseln). Noch nie fühlte ich mich trotz Jacke auch in einem fordernden Anstieg so wohl wie in der Sugoi. Im Gegensatz zum Hitzestau der getesteten Vaude Men´s Drop Jacket II (hier) kann die Sugoi auch bei leistungsorientiertem Training begeistern.

Somit sei schon einmal als Zwischenfazit gesagt, dass die Jacke bei trockenen Bedingungen, für die ein Langarmtrikot nicht mehr genügt, die perfekte Wahl für Trainingsfahrten ist.

Sugoi front bikeDoch bei der Sugoi handelt es sich nicht nur um eine Windjacke, sondern sie soll auch im Regen wasserabweisend so einiges leisten. Zu viel wurde auch hier nicht versprochen, denn bei leichtem Regen hält die Jacke definitiv trocken. Für mich reichte der leichte Regenschutz aus. Kommt es jedoch zu einem echten Wolkenbruch, kann das dünne Material nicht länger standhalten. Eine dickere Jacke mit höherer Wassersäule wie die bereits genannte Vaude Drop Jacket II konnte bei diesen Bedingungen mehr bieten.

Man muss also stets etwas abwägen. Die Sugoi bietet bei leichtem bis mittel starkem Regen guten Schutz und die Belüftungslöcher lassen auch im Anstieg keinen Hitzestau aufkommen. Für meine Vorlieben ist dieser Nutzungsbereich der Sugoi passend. Wer jedoch einen Schutz für einen extremen Wolkeneinbruch und Temperaturen unter 7 Grad sucht, ist mit einer anderen Jacke besser bedient. Beides kann man bisher nicht erwarten und auch unsere Testberichtdatenbank hat noch keine Wunderwaffe für jedes Wetter parat.

Sugoi KurveIn ihrer Disziplin ist die Sugoi jedoch große Spitze! Bei leichtem Regen lässt sich mit ihr komfortabel sein Training absolvieren, es kommt nie zum Hitzestau, Wind wird strikt abgehalten und man fühlt sich wohl. Ab mittel starkem Regen bekommt man dann jedoch Probleme und es wird feucht unter dem dünnen Material.

Ein kleines Manko bleibt jedoch noch zu nennen. Der Armabschluss ist nicht an den eigenen Handgelenksumfang anzupassen. Es gibt keine Möglichkeit die Jacke mit einem Klettverschluss eng um das Handgelenk zu zurren, um Wind draußen zu lassen. Für die meisten dürfte der einheitliche Armabschluss mit Gummiband ausreichen aber für mein extrem dünnes Handgelenk dürfte er etwas enger sein.

Die Langzeiterfahrungen:

Ein so kleines Packmaß, das natürlich auch durch ein sehr dünnes Material erreicht wird? Bedenken wegen der Dauerhaltbarkeit scheinen hier auf den ersten Blick angebracht. Zu oft ratscht man beim Mountainbiken mit dem Ärmel an Ästen oder Sträuchern. Doch für die Sugoi ist das alles kein Problem. Die Jacke war nun etwas mehr als eine gesamte Saison lang im Testeinsatz und konnte diesen ohne Schäden oder optische Einbußen überstehen. Das Material ist erstaunlich widerstandsfähig und die Nähte von guter Qualität. Der Reißverschluss verrichtet weiterhin tadellos seinen Dienst.

Nach mehrmaligem Waschen ist jedoch die Imprägnierung geschwächt. Wasser perlt nun nicht mehr an der Jacke ab, auch wenn dies bereits zu Beginn des Tests nicht perfekt war. Beachtet man die bereits genannten Einschränkungen in Bezug zu Regenausfahrten, so wird man insgesamt von der Performance der Jacke aber nicht enttäuscht. (Anmerkung: Die Langzeiterfahrungen wurden am 19.09.14 nachträglich hinzugefügt)

Fazit:

Die Sugoi Helium bietet für Mountainbike und Rennradsportler eine sehr gute Atmungsaktivität bei bester Winddichtigkeit. Das kleine Packmaß und Gewicht macht sie schön handlich und das dünne Material hält bis mittel starkem Regen gut stand.

Meiner Meinung nach ist sie die perfekte Jacke für sehr sportlich ausgerichtete Radfahrer. Die Atmungsaktivität ist sehr gut und der Wetterschutz noch ausreichend. Der erschwingliche Preis (Online auch unter 79€ zu haben) macht die Jacke ebenfalls attraktiv.

Datenblatt vom Hersteller: sugoi

Bilder: (c) Dominik Voss

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar