Bike Radrennen

TORTOUR Gravel 2019

TORTOUR Gravel Premiere!?

Es fühlt sich schon an wie Weihnachten für Arndt und Felix als rasende Reporter bei der TORTOUR Gravel 2019. Es passiert einmal im Jahr und man freut sich schon viele Wochen zuvor darauf,

So war das

So war’sim Sommer 2018. Gespannt auf den Februar 2019 © alphafoto.com

Im ersten und zweiten Jahr der TORTOUR Cyclocross war das dreitägige Rennen mit einem Prolog und zwei Etappen noch im Winter, Anfang Februar. Die dritte Austragung stellte eine Premiere im Sommer dar – 3 Tage Cyclocross Spaß im Warmen.
Dieses Jahr? Back to the Roots mit neuem Namen – TORTOUR Gravel im Winter, 08. – 10.02.2019 nahe Schaffhausen. Der Wettergott meint es zudem mehr als gut mit den beiden. Denn eins ist sicher mit 180 Kilometer und ca. 2800 Höhenmetern im Winter auf den Crossrädern ist schon spannend genug, das Wetter bringt dann noch die finale Qual (?) mit.

Während unsere beiden Fahrer unter dem Namen IvelRide p/b Rund ums Rad bereits gelistet sind, wird indes noch stark über Reifenwahl, tubeless oder Clincher, 38, 32 oder 33mm, grobstollig, oder wenige Stollen philosophiert. Derweil beschreibt die Leitung das Event mit Hinweisen zur Reifenwahl wie folgt:

“Die TORTOUR Gravel Winter 2019 findet […] im zürcherischen Glattfelden statt. Die sanften Hügel des Zürcher Unterlandes werden deine ständigen Begleiter sein – und so sanft wie sie aussehen, sind sie dann doch nicht.
Start und Ziel der drei Etappen befinden sich beim Hotel Riverside. […]
Freue dich auf ein buntes Potpourri bestehend aus abenteuerlicher Streckenführung, verschiedensten Untergründen, knackigen Aufstiegen, schnellen Abfahrten und langen Schotterpisten.
Das abenteuerliche Rennen wird sich als grossartiges Erlebnis in dein Gedächtnis brennen. Der Winter kann kommen ;).”

Klingt lustig, nach Spaß und Abenteuer. Klingt nach Alter, Falter  das wird knackig. Klingt nach, welche Reifenwahl jetzt also?

Die Etappen

Die lesen sich dieses Jahr so:

1. Etappe – Prolog

Uhrzeit: 16:00 – 17:00 Uhr
20 km / 300 Hm
Kurz, knackig, schnell. Der Prolog stimmt dich ein auf das, was noch kommt. Er findet in unmittelbarer Umgebung des Hotel Riverside statt.

2. Etappe – Conquer the Hills

Uhrzeit: ab 9:30 Uhr73 km / 1’550 Hm
TORTOUR is the name of the game! Die Etappe führt von den tiefsten bis zu den höchsten Geländepunkten in der Region. Erobere die Hügel und geniesse die eindrückliche Landschaft.

3. Etappe – Travel the Gravel

Uhrzeit: ab 9:30 Uhr
84 km / 900 Hm
Gravel, Gravel, Gravel… Der Rhein, die Töss und die Glatt formten den Kies unter deinen Rädern. Du wirst ihn im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Erlebe diese Flusslandschaften im Winter – mystisch!

Reifenwahl ist also: Hauptsache Cross, schnell, profiliert, 33mm.

Stay tuned

Das Rennen wird grandios zumal neben Arndt und Felix auch der Schweizer Meister im Cyclocross Timon Rüegg, Marcel Wildhaber, Simon Zahner und Lukas Winterberg an der Startlinie stehen werden. Das klingt nun doch schöner als im Vorfeld gedacht? Dann bleibt dran und erlebt, was die Beiden erleben und im nächsten Jahr sichert ihr euch einen der begehrten Plätze.

Über den Autor

Klaus

Im August 2017 habe ich mit Dominik Rund ums Rad übernommen. Seit dem kümmere ich mich um die Beschaffung von Testmaterial sowie um die vertraglichen und juristischen Aspekte unseres Blogs.

Ich bin Sommer und Winter am liebsten auf dem Rennrad unterwegs. Aber auch für längere Gepäcktouren steht ein passendes Rad bereit. Mein Faible für allerlei technische Spielereien sollte inzwischen allgemein bekannt sein ;-)

Hinterlasse einen Kommentar