Bike Fahrerzubehör Schuhe

VAUDE Exire Active RC – Elegante Fußbekleidung

Der Exire Active RC von VAUDE ist ein MTB-Allroundschuh mit Wettkampfambitionen. Wer sowohl auf XC-Kursen zu Hause ist, wie auch auf sportlichen Mountainbike-Touren, findet hier seinen erschwinglichen Radschuh. Denn hinter dem dezent wie edel anmutendem Leisetreter verbiergt sich ein schwarzes Multitalent. Wir haben getestet.

 Für jede Sportart werden die passenden Sportschuhe angeboten. So natürlich auch die unterschiedlichsten Fahrradschuhe. Zur Auswahl stehen so auch unterschiedliche Typen und Varianten an Mountainbikeschuhen. Wichtig ist es, sich vor dem Kauf richtig und umfassend zu informieren und beraten zu lassen, sowie Preise und Qualitäten zu vergleichen. Bei manchen Fachhändlern und -marken kann ein Paar nicht nur zur Auswahl anprobiert, sondern auch ausprobiert und getestet werden, um die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Wie jeder Schuh hat ein Radschuh bestimmte Anforderungen zu erfüllen. Beim Schuhkauf sollte man deshalb besonders folgende Punkte abwägen:

  • Für welche Art Radfahren werden Spezialschuhe gesucht?
  • Eignet sich das favorisierte Modell für die individuell benötigten Einsatzbereiche?
  • Wird mit den Radfahrerschuhen auch im Gelände gelaufen, oder will man Spitzenzeiten erzielen?
  • Sind Klickpedalschuhe sinnvoll (z.B. bei Korrektur der Fußstellung oder Wettkampfeinsatz)?
  • Welches Material wurde verwendet und wie ist es verarbeitet (Preis-/Leistungsverhältnis)?

Entsprechende Testberichte in diversen Medien gehen daher auf die verschiedenen Eigenschaften von Fahrradschuhen ein und beleuchten diese umfassend.

Gute Radschuhwahl muss nicht teuer sein

Grundsätzlich sind Rennradschuhe, Turnschuhe oder allgemeine Fahrradschuhe gleichsam zum Radfahren geeignet. Welche Schuhe es letzten Endes werden, entscheidet der Fahrer und er macht diese Entscheidung an der Häufigkeit des Fahrens und an seinem Fahrradtyp fest. Ausgesprochene Rennradschuhe eignen sich eben nicht für ein Mountainbike und normale Straßenschuhe nicht für den Rennradfahrer. hintergrund_vaudeMarathonfahrer beispielsweise sind auf Schuhe angewiesen, die sehr leicht sind und dennoch eine enorme Übertragung der Kräfte ermöglichen. Auf den Komfort sollte dabei ebenfalls nicht verzichtet werden. Gleiches gilt für sog. XC- oder Cross-Country-fahrer. Je intensiver gefahren wird, umso hochwertiger sollten die Schuhmodelle zum Radfahren gewählt werden.

Die richtigen Schuhe zum Radfahren müssen dabei auch nicht sehr viel Geld kosten. Dennoch sollte das Augenmerk immer auf die Qualität gelegt werden. Das Preissegment der Markenschuhe beginnt meist um die 100 Euro aufwärts. Plus an Markenschuhen: Man erfreut sich lange der sehr guten Haltbarkeit (richtige und regelmäßige Pflege vorausgesetzt). Nach oben ist die Grenze an Qualität und Preisgestaltung sehr variabel, wenn es darum geht zu entscheiden, welche Schuhe die richtigen für einen als Radfahrer sind.

Der Mountainbikeschuh – mehr als nur ein Bekleidungsstück

Radschuhe für Mountainbiker sind mehr eine Kombination aus Fahrrad- und Bergschuhen. Das oftmals unwegsame Gelände erfordert einen Schuh, der sowohl eine gute Traktion auf dem Pedal ermöglicht, als auch bei Laufpassagen wie aus einem Guß am Fuß sitzt und diesem Sicherheit und Stabilität bietet.

Damit nun eine optimale Kraftübertragung  erfolgt ist eine gute Profilierung der Außensohle, ein anatomisch geformtes Fußbett und eine steife Sohle von Vorteil. Ein knöchelhoher Schaft, eine Zunge mit elastisch- polsterndem Einsatz und variabel wie fest einstellbare Klett-, Ratschen- oder Schnürverschlüsse runden den Mountainbikeschuh ab. Ganz zu schweigen vom Material, aus dem der Schuh hergestellt wird. Dazu natürlich auch dessen Verarbeitung.

Der Exire Active RC – Produktinfos, Lieferumfang und Ersteindruck

Von außen mutet er optisch wie das Sommermodell des Termatic RC II an. Mit seinem schwarzen, schnörkellosen Design, an dem dezent reflektierende weiß-silberne Elemente den Unterschied machen, wirkt der Exire Active RC auf das „Nötigste“ reduziert. Lediglich das ebenso dezent gehaltene Logoprint verleiht ihm Farbe. Zwei Neoprenklettlaschen münden an einen knöchelhohen Schaft mit einem Ratschenverschluss.

vaude_ecire_3Die Lauffläche besteht aus einer profilierten Nylonlaufsohle mit TPU Profilblöcken. Cleats für SPD- oder andere MTB-Pedalsysteme können auf den integrierten Cleatmontagepunkten simpel montiert werden (integrierte Cleatgegenplatten; Cleats nicht im Lieferumfang enthalten).
An der Spitze der Schuhunterseite befinden sich zudem je Schuh zwei Montagemöglichkeit für Stollen (Stollen wie Cleats nicht im Lieferumfang enthalten!). Jedes Montageloch ist durch eine farblich einheitlichen Schrauben (Torx Größe 3) verschlossen, um bei Nichtnutzung die Funktion aufrecht zu erhalten und Schmutzablagerungen darin zu vermeiden.

Während besonders der Schuh im unteren Außenbereich formstabil geformt ist, besteht der Schaft am Kragen aus einem weichen, flexiblen Meshmaterial, das den Einstieg erleichtert. Die bewehrte Lasche an der Verse dient auch hier als Schuhlöffel und erleichtert zusätzlich den Einstieg in den Sneaker ähnlichen Race-Schuh.

Der Lieferumfang beschränkt sich auf die Schuhe. Mehr als diese, in die zur Formstabilität säurefreies Papier gestopft wurde, ist nichts im Karton enthalten.

Die Schuhe bringen ohne Cleats zusammen 350 g (Größe 38) auf die Waage und sind in den Größen 36 – 48 (ganze Größen) verfügbar. Schönes Plus: auf der umfangreichen, mehrsprachig angebotenen Homepage des Herstellers VAUDE wird eine Größenkalkulation angeboten. Die Schuhe sind für alle gängigen Klick- bzw. Cleatsysteme (SPD-, Look- und Crankbrothers) geeignet. Kostenpunkt: 100 Euro unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

Der Praxischeck: Nachhaltig, schick, hochfunktional

Der positive Ersteindruck der Schuhe setzt sich beim Praxischeck fort. So sind die Nähte allesamt sauber und das Material passgenau verarbeitet. Kein Faden steht irgendwo ab, keine optische Ungereimtheit stört den Eindruck.
Die Oberfläche wirkt fast zu edel, um den Schuh zu tragen. Kein Wunder, dass kleinste Gebrauchsspuren direkt sichtbar werden und den Eindruck etwas trüben.

Das anatomisch geformte Fußbett der Schuhe ermöglicht es, dass sowohl schmale Füße als auch „Normalotreter“  Platz im Schuh finden. Die Innensohle lässt sich zudem variabel im Schuh positionieren bzw. herausnehmen.

vaude_exire_detail1Eine eher undefinierte Passform des Schuhs vermittelt ein etwas getrübtes Anziehgefühl. Dies deckt sich aber nicht mit dem sicheren Tragegefühl. Zwei Klettriemen und einem am Schaft abschliessenden Ratschenverschlusssystem bieten eine individuelle Anpassung an den Fuß, vermitteln Stabilität und Sicherheit ohne zu belasten und bieten die Chance nachzujustieren. Erster Minuspunkt für den Exire Active RC: Die Klettriemen lassen sich jedoch nicht vollständig herausziehen. Bei der Reinigung, aber auch bei der Schuhanpassung durchaus hinderlich.

Auch die Cleatmontage lässt sich einfach und schnell durchführen. Die gewünschten Cleats können in den vorgesehenen Aussparungen unter der Sohle angebracht und justiert werden. Darüber hinaus wird bei schlammigen Rennen die Option geboten, zusätzlich zwei Stollen je Schuh an vaude_exire_detail2deren Spitzenunterseite zu montieren. Die gebotene Lösung ist aber zu bemängeln. Statt auf Imbus- und bewährte Kreuzschrauben zu setzen, wird hier ein Torx der Größe 3 benötigt. Es wär durchaus ein Fortschritt, wenn die verwendeten Justierschrauben an Bikes und Equipment einheitlicher gestaltet werden würde.

Sowohl das Pedalier-, als auch Laufgefühl waren hingegen sehr gut. Dank formstabiler Sohle (leider nicht näher definiert, aus welchem Material diese besteht) findet eine optimale Kraftübertraung statt. Die Profilierung der PTU-Laufsohle ermöglich ein sicheres Gefühl im Pedal, aber auch bei Gehpassagen auf rutschig-nassen oder unwegsamen Untergründen. Auch behält die Laufsohle bei Laufpassagen eine stabilisierende Form und setzt sich nicht zu (selbstreinigendes Profil). Dennoch hier ein dritter Minuspunkt: Diese Steifigkeit wirkt sich negativ auf das Komfortgefühl aus. Bei längeren Touren oder Wettkämpfen kann das durchaus unangenehm bis schmerzhaft werden. Spezielle Socken können hier allerdings schnell ebenso Abhilfe schaffen, wie eine weichere Einlegesohle.

Auch die Verarbeitung des Obermaterials hält was sie verspricht. Die Mesheinsätze (Polyester) an den Schuhspitzenoberseiten ermöglichen eine angenehme Temperaturregulierung der Füße, ohne den Fuß zu sehr auszukühlen. Bei schlammig-nassen Passagen steckt der Exire Active RC hier allerdings einen weiteren Minuspunkt ein. Die Verwendung von Überschuhen wären bei nässeren Bedingungen ratsam.

Fazit: Topniveau muss nicht teuer sein!

Alles in allem überzeugt der Exire Active RC mit seiner breiten Performance auf Wettkampfstrecken ebenso wie auf Touren. Nicht nur, dass die Buchstaben „RC“ für „Race“ stehen – es ist Programm für diesen Schuh!

vaude_exire2Ausgestattet mit zwei Klettverschlüssen und einem Ratschenverschluss sitzt der mit 350 g relativ leichte, knöchelhohe Schuh fest am Fuß und vermittelt sowohl am Pedal als auch bei Laufpassagen eine optimale Stabilität und Kraftübertragung. Zudem sorgt eine Fersenspange und ein anatomisch vorgeformtes Fußbett für optimalen Halt am Fuß. Die Innensohle, eine herausnehmbare, antibakterielle Einlegesohle, die Nylon-Profillaufsohle dank ihrer PTU-Profilblöcke selbstreinigend und umweltschonend verarbeitet (PVCfree zertifizierte Produktion).

Und nicht nur die Außensohle verrät, dass der Schuh wettkampftauglich ist. Hochwertige Funktionsmaterialien garantieren eine gute Atmungsaktivität, schnelle Trocknungszeiten und Langlebigkeit des Schuhs. So besteht der Oberschuh aus luftdurchlässigem Netzmaterial (Mesh) und PU-Materialien. Entscheidende Pluspunkte: Der Schuh ist mit allen gängigen MTB-Klicksystemen kompatibel und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Für den schlanken Euro (100,- € UVP um genau zu sein) bietet VAUDE mit dem Exire Actice RC-Modellen einen mehr als erschwinglichen Race-Schuh auf qualitativem Topniveau. Lediglich im Winter würden wir doch eher den Termatic RC II empfehlen 😉

Exire Active RC black/silver

vaude_exire1Modellnummer: 20361034
Geeignet für: Mountainbike/ Cyclocross, MTB-Wettkampfschuh für XC/ Marathon, Radreisen/Radtouren

Bindungssysteme: 2 Klettriemen, 1 Ratschenverschluss; alle gängigen Klicksysteme möglich
Größen: 36 – 48, ganze Größen
Gewicht: 350 g (Paar ohne Cleats)

Preis: 100,00 € UVP (inkl. MwSt zzgl. Versandkosten)

 

Der Exire Active RC überzeugt mit einer breiten Performance auf Wettkampfstrecken ebenso wie auf Touren. Ausgestattet mit zwei Klettriemen und einem Ratschenverschluss sitzt der 350 g leichte, knöchelhohe Schuh fest am Fuß. Die Race-Sohle aus TPU-Profilblöcken sorgt für eine hervorragende Kraftübertragung und zugleich für guten Grip auf kurzen Geh- und Tragepassagen im Gelände.
Hochwertige Funktionsmaterialien garantieren eine gute Atmungsaktivität, schnelle Trocknungszeiten und Langlebigkeit des Schuhs.  Dazu ist der Schuh mit allen gängigen MTB-Klicksystemen ist kompatibel.

Material: Polyester-Innenfutter. Laufsohle aus Nylon mit TPU Profilblöcken.

Besonderheiten: PVCfree produziert und bluesign® zertifiziert.

Exire Actice RC black/green

vaude_exire_greenModellnummer: 20361022
Geeignet für: Mountainbike/ Cyclocross, MTB-Wettkampfschuh für XC/ Marathon, Radreisen/Radtouren

Bindungssysteme: 3 Klettriemen; alle gängigen Klicksysteme möglich
Größen: 40 – 48, ganze Größen
Gewicht: 350 g (Paar ohne Cleats)

Preis: 100,00 € UVP (inkl. MwSt zzgl. Versandkosten)

Wir bedanken uns bei der Firma VAUDE für die unkomplizierte wie freundliche Unterstützung, sowie der Bereitstellung des Testmaterials.

Über den Autor

Raphaela

Erfolgreich ist sie als passionierte Sportlerin zu Rad und zu Fuss seit 2008 in Wald, Wiese und Flur unterweg. Seit 2012 Teil der Test- und Autorencrew, schreibt sie für die Rubriken Literatur & Medien und Fitness & Ernährung.
Für alle Presse- und Medienangelegenheiten bei RuR ist sie eure Marketingfachfrau und Ansprechpartnerin (presse@rund-ums-rad.info).

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar