Allgemein Nützliche Kleinigkeiten

Zubits – und die Schuhe sind zu

Ende April stellte uns Zubits Deutschland in der Kategorie „Nützliche Kleinigkeiten“ die Zubits Magnetverschlüsse für den Schuh zur Verfügung Natürlich haben wir die in den Folgewochen intensiv unter die Lupe genommen. Hier die gesammelten Eindrücke unserer Tester.

Zubits: Noch verpackt

Factsheet Zubits Magnetverschlüsse

Thema Info
Material starke Magnete mit Kunststoffüberzug
Farben 12 verschiedene Farben
Größen
  • 1: für Kinder und Senioren
  • 2: für Jugendliche und Erwachsene
  • 3: für Menschen über 85 kg, athletischer Einsatz
Gewicht < 23 g (nachgewogen 20 g in Größe M)
Zubehör die Stopper für die Schnürriemen gehören dazu
Preis UVP: 19,99 € – 20,99 € je nach Größe

Erster Eindruck

Die Zubits kommen in der pfiffigen Verkaufsverpackung bei uns an. Da ist die Einbauanleitung mit Bildern schon abgedruckt, so dass es eigentlich gleich losgehen kann.

Ein- und Ausbinden

Zubits: Einbau

Folgt man der Einbauanleitung, hat man die Zubits schnell eingefädelt. Sie so einzustellen, das sie nicht nur leicht aufgehen, sondern auch am Rist nicht drücken, hat dann eine Weile gedauert. Aber das macht man ja in der Regel nur einmal – dachten wir. Sobald man die Zubits in der richtigen Position eingebaut hat, kann es eigentlich los gehen. Halt, vorher noch schnell die Stopper auf die Schnürriemen, damit sie nicht durchrutschen. Abschneiden sollte man die Schnürriemen erst, wenn man ein paarmal gelaufen ist und sicher ist, dass die Zubits richtig sitzen.

An- und Ausziehen

War nicht wirklich ein Problem. Je nach Schnürung – und besonders mit elastischen Schnürriemen – ist allerdings eher der Fuß aus dem Schuh gerutscht, als dass der Magnetverschluss sich geöffnet hätte. Man muss die Magnete dann einfach vor dem nächsten Anziehen öffnen. Das haben wir allerdings unter Kategorie „Luxusproblem“ gebucht 😉 Sonst funktioniert es wie beschrieben, den Schuh an der Hacke zu blockieren und den Fuß hochzuziehen, recht ordentlich.

Lauftest

Zubits: offen

Dazu ist eigentlich wenig zu sagen. Die Zubits haben bei der Mehrzahl unserer Tester nicht gestört, im Gegenteil, man hatte sie schnell vergessen. Allerdings gab es Ausnahmen. Wenn die Schuhe sehr leicht sind, können die zusätzlichen 20 g ernsthaft ins Gewicht fallen. Aber da kann man sich dran gewöhnen. Je nach Fußform saßen die Zubits allerdings unangenehm auf dem Rist und haben gedrückt. Dagegen war dann leider wenig zu machen 🙁

Anpassung an den Fuß

Füße sind nicht immer gleich groß. Je nach Tageszeit oder Anstrengung schwellen sie mehr oder weniger stark an. Schnürriemen lockert man dann einfach und gut ist. Die Zubits zu lockern ist allerdings ein höherer Aufwand. Da hat sich die Kombination aus Zubits und elastischen Schnürriemen bewährt. Die Zubits schließen die Schuhe und die elastischen Riemen sorgen dafür, dass nichts drückt. So war’s dann perfekt. Und dann musste man wirklich nur am Anfang die Schnürung anpassen.

Zubits: Ready to Run

Fazit

Ich mag die Zubits. Besonders wenn man sie mit elastischen Schürriemen benutzt, passen sie eigentlich immer. Nichts drückt und beim Laufen haben sie mich auch nie gestört. Als nächstes wird sie einer unserer Tester bei einem olympischen Triathlon einsetzen und natürlich noch schneller wieder aus der Wechselzone auf der Laufstrecke sein 😉

Zubits: geschlossen

Natürlich sind die Zubits Magnetverschlüsse nicht nur für Laufschuhe, sondern dank der unterschiedlichen Farbstellungen uch für andere Schuhe geeignet.

Sicherheitshinweis

Zubits sind starke Magnete. Ich würde sie sicherheitshalber nicht gemeinsam mit meinen Scheck- oder Kreditkarten in die Sporttasche werfen. Auch die Nähe von jedem Magnetspeicher würde ich tunlichst meiden 😉

 

Über den Autor

Klaus

Klaus ist inzwischen neben Dominik einer der beiden Betreiber von Rund ums Rad. Er ist am liebsten auf dem Rennrad und im Sommer auf dem Triathlonrad unterwegs.

Klaus ist inzwischen bekannt für sein Faible für allerlei technische Spielereien.

Hinterlasse einen Kommentar