Radtypen

Conference Bike

conference bikeDer geistige Vater des Conference Bike ist der in Holland lebende US-Amerikaner Eric Staller.

Staller hatte in den späten 80er Jahren in New York die Idee eines Mehrpersonenfahrrades.

Sinn und Zweck war es, dass das Mehrpersonenfahrrad die Benutzer und Passanten einfach fröhlich machen sollten.

Das Außergewöhnliche an dem ConferenceBike ist, dass die Mitfahrer im Kreis sitzen anstatt in Fahrtrichtung. Zudem können sich in dieser Konstellation alle ansehen und sich miteinander unterhalten.

Der Prototyp „Octos“ wurde 1989 als achtsitziges Fahrzeug mit außenliegendem, ringförmigen Rahmen auf vier Rädern in den USA vorgestellt.

Später entstand noch das „LoveBike“ welches mit drei Rädern und fünf Sitzen ausgestattet war. Der Name „LoveBike“ entstand dadurch, dass der Rahmen in der Draufsicht eine Herzform hatte.

Es gab auch noch weitere Versionen des ConferenceBikes.

Alle gemeinsam haben ein gelenktes Rad vorn und zwei hinten, davon ist eines angetrieben.

Als Antrieb wurden damals verschränkte Fahrradketten verwendet.

Im Jahr 2001 wurde die Fa. Velo.Saliko in Hannover gegründet und deren Ingenieure entwickelten ein komplett neues Konzept und Design mit sternförmigen Rahmen, zwei Rädern vorne und verbesserter Straßenlage durch einen niedrigeren Schwerpunkt.

Auch in Bezug auf den Antrieb wurde ein neues Konzept entwickelt.

Der neue Antrieb wurde nun mittels einer kompakten Ringwelle mit Kardangelenken realisiert.

Das ConferenceBike wird seit 2003 in Serie gebaut und weltweit vertrieben.

conference bike

Technische Daten von Velo.Saliko:

  • Länge 2,50 m
  • Breite 1,80 m (so breit wie ein Auto, in Deutschland keine Radwegbenutzungspflicht)
  • Gewicht ca. 230 kg Zulassung nicht nötig, da es sich um ein Fahrrad handelt
  • Rahmenmaterial Stahl (extrem stabile Konstruktion, für die Vermietung konzipiert)
  • Bereifung: leichtlaufende Hochdruckreifen Lenkung leichtgängige Lenkübersetzung, kleiner Wendekreis
  • Bremsen hydraulische Scheibenbremsen vorn (Handbremsgriff) und Scheibenbremse hinten (Pedal)
  • Antrieb: Ringwelle mit Gleichlaufgelenken, sieben entkoppelte geschützte Einzelantriebe, ein Gang, Übersetzung wählbar: 1,90 m, 2,20 m oder 2,60 m Weg pro Pedalumdrehung
  • Geschwindigkeit je nach Trittfrequenz und Entfaltung,ca. 15-20 km/h

weitere Fahrradtypen

Die Bilder wurden zur Verfügung gestellt von der Fa. Velo.Saliko

Über den Autor

Lefdi

Hobbybiker und derzeit unterwegs mit einem All-Mountain "No Pogo 3" von Centurion.
Gerne auch mal zu Fuß in den Bergen unterwegs um die Natur zu genießen. PayPal-Kaffeespende an den Autor

1 Kommentar

  • Wir operieren seit geraumer Zeit mit dem ConferenceBike der Firma Saliko und sind nach wie vor sehr begeistert. Die ConferenceBikes sind robust, fahren großartig und kommen fantastisch an! Außerdem leistet Saliko einen extrem guten Support und stellt jede Menge Infos bereit, sollte es mal Fragen geben…
    Besucht uns einfach auf http://www.donbikes.com und vergewissert euch selbst…

Hinterlasse einen Kommentar