Allgemein

Die Regeln der Velominati – Rezension

Es geht doch nichts über ein stringentes Regelwerk. Deshalb haben wir Die Regeln der Velominati aus dem Covadonga Verlag für euch gelesen.

Die Regeln, © Covadonga Verlag

Die Regeln der Velominati

Ob man in den 95 Regeln, die das Buch aufführt, tatsächlich ein anwendbares Regelwerk sieht oder eine Sammlung von blühendem Unsinn, den man sofort mit Gleichgesinnten teilen muss, bleibt dahin gestellt. Es macht unbestreitbar Spaß das Buch zu lesen, durchzublättern oder immer mal wieder rein zu schmökern.

Dass allerdings der eine oder andere Radsportler einen Teil der Regeln verinnerlicht hat, habe ich bei meinem allerersten Radsporturlaub vor rund zehn Jahren zu hören bekommen: Die Sonnenbrille war nicht angemessen, die Strümpfe waren schwarz, und, und, und …

Beispiele gefällig? Gerne doch:

Regel #66: Keine Rückspiegel

Dagegen verstoße ich ständig und mit Begeisterung.

Regel #82: Schließe die Lücke

Stimmt, das kann man gerade Anfängern nicht oft genug sagen.

Regel #12: Die korrekte Anzahl von Rädern, die man besitzen sollte ist stets N+1, wobei N für die Zahl der derzeit im Besitz befindlichen Räder steht

Stimmt, eine Regel, die in unserer Familie gerne befolgt wird;-)

Fazit

So, hier höre ich einfach auf, sonst habe ich am Ende das ganze Buch abgeschrieben. Sicher habt ihr es schon bemerkt: Ich war begeistert und hatte viel Spaß! Den wünsche ich euch auch 😉

Daten zum Buch

Die Regeln
Kodex für Radsportjünger

von Velominati
14,80 €
Broschur, 312 Seiten
ISBN 978-3-95726-027-7
Mai 2018

Über die Autoren

Die Velominati sind ein internationales Kollektiv begeisterter Rennradfahrer und Radsportliebhaber um Gründer und Chefredakteur Frank Strack (Seattle), Brett Kennedy (Wellington, Neuseeland), Gianni Andrews (Hawaii) und Marko Carlson (Minnesota). Ihre Website velominati.com zählt seit Jahren zu den populärsten und am schnellsten wachsenden Radsport-Portalen im Internet. Gegründet im Jahr 2009, um die Passion fürs Rennradfahren zu fördern, erfreuen sich die Velominati heute einer großen und überaus loyalen Gefolg- und Leserschaft aus allen Ecken der Erde. Dies ist ihre erste Veröffentlichung in deutscher Sprache.

Über den Autor

Klaus

Im August 2017 habe ich mit Dominik Rund ums Rad übernommen. Seit dem kümmere ich mich um die Beschaffung von Testmaterial sowie um die vertraglichen und juristischen Aspekte unseres Blogs.

Ich bin Sommer und Winter am liebsten auf dem Rennrad unterwegs. Aber auch für längere Gepäcktouren steht ein passendes Rad bereit. Mein Faible für allerlei technische Spielereien sollte inzwischen allgemein bekannt sein ;-)

Hinterlasse einen Kommentar