Bike Fahrerzubehör Smartphone Sonstiges

Nyne Cruiser – Preisgünstige Box mit kräftigem Klang?

Nachdem wir für euch unterschiedlichste Boxen im Preissegment ab 150 € aufwärts getestet haben, war es nun an der Zeit, auch einmal im unteren Preissegment nach attraktiven Musikboxen zu schauen! Daher haben wir für euch die lediglich knapp unter 100 € liegende Box von Nyne getestet! Ob sie für diesen Preis überzeugen kann erfahrt ihr im Test, seid gespannt!

Technische Daten

Nyne Cruiser Info
Preis 69 € bis 91 €
Verbindung Bluetooth 4.0 / NFC / Klinke (3.5mm)
Farben schwarz/blau/rose/silber/gold/grau
Akkukapazität 2200 mAh / 10 h
Features Aufladen des Handys

Erster Eindruck

Preislich gesehen ist die Box aus dem Hause Nyne mit 69 € ein wahres Schnäppchen. Dabei sind bei diesem Preis schon eine Halterung fürs Rad, ein 3.5 mm Klinkenkabel und natürlich die Box selbst. Auch in punkto Ausstattung überzeugt die Nyne Cruiser. Sie hat das flinke Bluetooth 4.0 an Bord, lässt sich auch via NFC verbinden und lädt bei Bedarf auch noch das eigene Smartphone auf, das gefällt!

Nyne Cruiser Musikbox - Runde Form und warme Farben.

Nyne Cruiser Musikbox – Runde Form und warme Farben.

Doch überzeugt die Box auch in punkto Qualität, trotz ihres äußerst niedrigen Preises? Oder müssen hier Abstriche in Kauf genommen werden? Auf den ersten Blick wirkt die Box sauber verarbeitet und das Design fesch. Neben der Box selbst überzeugt auch das Zubehör wie Halterung und Kabel mit einer sauberen, durchweg beständigen Verarbeitung. Lediglich das Finish, bzw die Wahl des Materials wirkt an manchen Stellen etwas „billig“. So wirken die Tasten zuteils recht hart und nicht ergonomisch, was jedoch ihre Funktion nicht einschränkt. Alles in allem überzeugt der Cruiser von Nyne nicht nur mit seinem extrem attraktiven Preis sondern auch einem guten ersten Eindruck.

Verbindung mit Smartphone & Co

Neben den subjektiven Aspekten wie Design, Haptik und Verarbeitung muss natürlich auch die Bedienung bzw Verbindung der Box stimmen und funktionieren. Zum Verbinden der Box mit dem Smartphone (nur Android getestet) benötigt es keine App. Dementsprechend schnell und einfach geht die Verbindung der Box von statten und schon nach wenigen Sekunden wird der gewünschte Song statt über die Handylautsprecher nun von der Box wiedergegeben. Die Lautstärke kann jetzt selbstredend sowohl vom Handy als auch von der Box selbst aus reguliert werden, somit benötigt es nur eine Komponente.

Wer nun die Box nicht nur am Handy, sondern auch am PC verwenden will der kann diese unkompliziert via Klinkenkabel mit dem PC verbinden, fertig ist der PC Lautsprecher. Zu bemängeln gibt es hier lediglich die etwas knappe Länge des Kabels.

Neben dem Klinkenanschluss findet sich auch ein USB-Port welcher das Laden des Smartphones oder anderen Geräten ermöglicht.

Neben dem Klinkenanschluss findet sich auch ein USB-Port,welcher das Laden des Smartphones oder anderer Geräte ermöglicht.

Sollte nun einmal der Akku der GoPro oder des Handys Saft benötigen, reicht ein kleines gewöhnliches Ladekabel, um euer Gerät mithilfe der Box aufzuladen, pfiffig! Maximal könnt ihr somit entweder 10 h Musik hören, ein Gerät eurer Wahl mit max. 2200 mAh Aufladen oder eben eine Kombination aus Musikgenuss und Ladevorgang finden.

Der Nyne Cruiser im Einsatz

Doch nun wollen wir einmal zum wichtigsten Teil des Testes kommen: Dem Einsatz im Alltag und  der Klangqualität. Kann die Box überzeugen? Ist der Klang zu dünn oder macht sie zicken? Um dies gewissenhaft herauszufinden, haben wir sie, wie schon den Fugoo Sports Speaker, während unseres Roadtrips stets dabei gehabt und somit auf Herz und Nieren getestet.

Während dieser Testdauer überzeugte der Cruiser von Nyne mit tadelloser Funktion, lediglich einem Funkabbruch aufgrund einer zu großen Entfernung und mit dem langlebigen Akku. Somit sorgte sie an so manchen Abenden für einen entspannten Musikgenuss ohne Stress. Denn genau in solchen Momenten „fühlt“ sich die Box zuhause, sie will nämlich nicht mit intensiven Bässen, kristallklaren Klängen oder extremen Lautstärken überzeugen wie es im deutlich hochpreisigeren Segment der Fall  ist, sondern mit einer einfachen Performance aus simpler Funktion, gutem Klang und der Funktion als Ladestation. Genau das gelingt ihr auch, erst recht für diesen Preis, gut!

Klang und Lautstärke der Box sind somit für eher ruhige Abende beim Zelten ausgelegt und sorgen hier für eine angenehme Atmosphäre. Wer jedoch eine lautstarke Box mit perfektem Klang sucht wird mit der Nyne Cruiser nicht ganz glücklich und muss somit ins deutlich hochpreisigere Segment greifen.

Das sie für diesen Preis kein Klangwunder ist, war klar. Dennoch überzeugt die Nyne Cruiser bei gemütlichen Sommerabenden und sorgt für eine angenehme Stimmung.

Das sie für diesen Preis kein Klangwunder ist, war klar. Dennoch überzeugt die Nyne Cruiser bei gemütlichen Sommerabenden und sorgt für eine angenehme Stimmung.

Fazit

Alles in allem ist der Nyne Cruiser ein treuer Begleiter auf Reisen, welcher dich nicht nur mit Musik, sondern auch dein Smartphone mit Strom versorgt! Als weiteres nettes Feature lässt die Box sich mithilfe einer Klemme dann auch noch am Lenker montieren, feine Sache. Wer also eine Box für laue Sommernächte in geselliger Runde zu einem attraktiven Preis sucht, wird mit der Cruiser aus dem Hause Nyne glücklich, auch wenn in punkto Klang leichte Abstriche zu machen sind und die Box nicht wasserdicht ist.

Über den Autor

Max

Max fährt seit 2010 Downhill und begeistert sich seit 2013 auch für Enduro. Neben dem Mountainbiken ist das Fotografieren und Filmen seine Leidenschaft. Sein bevorzugtes Bike-Revier ist der vordere Odenwald.
RideOn Max

Hinterlasse einen Kommentar