Pressemitteilungen

PERSKINDOL SWISS EPIC 2016, Erste Etappe

Die dritte Ausgabe von PERSKINDOL SWISS EPIC findet vom 12.-17. September 2016 im Wallis statt. Nach dem Prolog am Montag stand heute Etappe 1 auf dem Programm.

pse_2016_credit_lightmoment-ch_zermatt_leukerbad_4c8a9850Bei den Herren des Formats EPIC konnte das BMC Mountainbike Racing Team I mit Lukas Flückiger und Reto Indergand nach ihrem gestrigen Prologsieg heute ihre Führung auf der ersten langen Etappe erfolgreich verteidigen. Ob Lukas Flückiger in die Fussstapfen seines Bruders und zweifachen PERSKINDOL SWISS EPIC Gewinners Matthias treten wird, wird sich im Laufe der Woche zeigen. Die «ewigen Zweiten» der beiden letzten Jahre, Team CENTURION VAUDE mit Jochen Käss und Daniel Geismayr, haben diese Lauerposition auch dieses Jahr für den Moment wieder eingenommen. Sie werden aber bestimmt im richtigen Moment angreifen. Nino Schurter und Matthias Stirnemann, SCOTT ODLO RACING TEAM, klassierten sich heute auf dem 5. Tagesrang und rückten im Gesamtklassement auf Position 6 vor.

Bei den Damen dominierten heute erneut Jolanda Neff und Alessandra Keller, Stöckli Pro Team, und nahmen ihren Verfolgerinnen über 11 Minuten ab.

SWISS EPIC Men: Tagespodest / Today’s Podium
1. BMC Mountainbike Racing Team, Lukas Flückiger & Reto Indergand, 4h 13min
2. CENTURION VAUDE, Daniel Geismayr & Jochen Käss, 4h 14min
3. TOPEAK ERGON RACING TEAM, Alban Lakata & Kristian Hynek, 4h 17min

SWISS EPIC Women: Tagespodest / Today’s Podium
1. Stöckli Pro Team, Jolanda Neff & Alessandra Keller, 5h 06min
2. Team Spur Ötztal, Ariane Kleinhans & Corina Gantenbein, 5h 17min
3. Wheeler / Rocky Mountain, Esther Süss & Hielke Elferink, 5h 23min

SWISS EPIC Men: Gesamtwertung / Overall Ranking
1. BMC Mountainbike Racing Team, Lukas Flückiger & Reto Indergand, 5h 05min
2. CENTURION VAUDE, Daniel Geismayr & Jochen Käss, 5h 07min
3. TOPEAK ERGON RACING TEAM, Alban Lakata & Kristian Hynek, 5h 13min

SWISS EPIC Women: Gesamtwertung / Overall Ranking
1. Stöckli Pro Team, Jolanda Neff & Alessandra Keller, 6h 07min
2. Team Spur Ötztal, Ariane Kleinhans & Corina Gantenbein, 6h 21min
3. Wheeler / Rocky Mountain, Esther Süss & Hielke Elferink, 6h 29min
Die vollständigen Ranglisten aller Formate und Kategorien (inkl. EPIC Mixed, EPIC Masters und alle FLOW-Kategorien) finden sie hier:
http://my5.raceresult.com/49048/results?&lang=de

Bilder/Pictures
Bilder des Tages, Etappe 1 / Pictures of the day, Stage 1

 

Die nächsten Etappen / The next stages
14.09.2016 / Etappe 2 – Stage 2 / Leukerbad – Leukerbad / 43km, 1500hm & 2400 tm
15.09.2016 / Etappe 3 – Stage 3 / Leukerbad – Verbier / 91km & 3000hm
16.09.2016 / Etappe 4 – Stage 4 / Verbier – Verbier / 62km & 2600hm
17.09.2016 / Etappe 5 – Stage 5 / Verbier – Verbier / 48km & 2200hm

Live-Tracking & Newsticker
Tractalis-Live-Tracking: http://live.tractalis.com/swissepic2016
Facebook-Newsticker: https://www.facebook.com/SwissEpic
Event-Info: www.swissepic.com

 

Über PERSKINDOL SWISS EPIC
PERSKINDOL SWISS EPIC ist ein einzigartiges, sechstägiges Mountainbike-Etappenrennen im Wallis (CH), das 2014 seine Premiere feierte. Dieses von der UCI als HC klassifiziertes Etappenrennen findet jedes Jahr im September mit einer jährlich neuen Streckenführung statt und zieht Fahrerinnen und Fahrer aus allen Kontinenten an. Zweierteams bewältigen im SWISS EPIC Rennformat eine Strecke von rund 360 Kilometern und 12 500 Höhenmetern. Im Format SWISS EPIC FLOW wird ein Teil der Anstiege mit einem Shuttle oder einer Bergbahn zurückgelegt. Die Teilnahme steht Profis und ambitionierten Freizeitathleten und -athletinnen ab 18 Jahren offen. Das Singletrail-Abenteuer in alpiner Kulisse, Swissness und das Erlebnis in der Community stehen bei PERSKINDOL SWISS EPIC im Vordergrund. Die Veranstalter von PERSKINDOL SWISS EPIC sind Mountainbike-Ikone Thomas Frischknecht, Joko Vogel sowie Dany Gehrig.  www.swissepic.com

Über den Autor

Klaus

Im August 2017 habe ich mit Dominik Rund ums Rad übernommen. Seit dem kümmere ich mich um die Beschaffung von Testmaterial sowie um die vertraglichen und juristischen Aspekte unseres Blogs.

Ich bin Sommer und Winter am liebsten auf dem Rennrad unterwegs. Aber auch für längere Gepäcktouren steht ein passendes Rad bereit. Mein Faible für allerlei technische Spielereien sollte inzwischen allgemein bekannt sein ;-)

Hinterlasse einen Kommentar