Radtouren

Radtour – Rund um den Chiemsee

Diese Tour wurde eingereicht von: Elisabeth

Streckenlänge: ca. 55 km

Startpunkt: Prien am Chiemsee

Zielpunkt: Prien am Chiemsee

Tour gefahren am: 2009

Eigentlich braucht man für diese Tour kein GPS, denn es geht immer am See entlang.
Da es eine Rundtour ist, kann man an einem beliebigen Ort starten.
Wir starteten in Prien und fuhren gegen den Uhrzeiger.
Das hat den Vorteil, dass man das unattraktivste Stück der Strecke – am Südufer des Sees, sehr nahe an der Autobahn – am Anfang hat.
Zuerst geht es von Prien aus durch Wald uns Schilf Richtung Süden nach Bernau und dann am Südufer des Chiemsees entlang nach Feldwies und danach über die Tiroler Ache.
Nun wendet sich der Weg nach Norden immer in der Nähe des Sees über Chieming nach Seebruck im Norden.
Dann geht´s nach Südwesten über Gstadt und Rimsting wieder nach Prien.
Die Wege sind gut, die Strecke ist im Norden des Sees hügelig und durchweg gut ausgeschildert.
Es ist allerdings eine sehr beliebte Route und man sollte sie nicht unbedingt bei Superwetter am Wochenende fahren.
Man kann die Strecke auch abkürzen und ein Stück mit dem Schiff fahren.

Anhängergeeignet:
Familienfreundlich:

Schwierigkeit:

Kondition:

Gesamtfazit:


Radroute 1405013 – powered by Bikemap 

Tour herunterladen

Bilder zur Tour

Diese Tour wurde eingereicht von: Elisabeth

Bei Fragen zu der Tour, bitte in den Kommentaren posten

Über den Autor

Rund ums Rad | Outdoortest-Team

6 Comments

  • Hallo Alpenbiker,

    wir hatten keine Probleme. Allerdings ist diese Tour sehr beliebt und, besonders an Wochenenden und bei strahlendem „Kaiserwetter“ sehr stark frequentiert. An manchen Stellen sind die Wege etwas schmaler und man muß mit der – eigentlich immer – gebotenen Vorsicht fahren.
    Gruß
    Elisabeth

  • Hallo Elisabeth,

    eine interessante Streckenbeschreibung. Die Umrundung des Chiemsees macht bestimmt viel Spaß. Wie sind Deine Erfahrungen bei Rundkursen gerade eines solch beliebten Sees? Ich fahre solche Seeumrundungen auch immer gegen den Uhrzeigersinn. Das praktiziere ich so, da ich dies aus der Leichtathletik so kenne. Habe aber das Gefühl, dass es die Mehrzahl anders praktiziert! Nur so kann ich mir den zahlreichen Gegenverkehr erklären!
    Gruß
    Rainer

  • Hallo Speedy,

    bei dieser Tour ist die Richtung eigentlich egal. Da es eine beliebte Tour ist hat man, besonders an Wochenenden, immer viele „Mitfahrer“.
    Eine kleine Entscheidungshilfe:
    Das am wenigsten attraktive Stück ist an der Südseite des Sees. Dort führt der Radweg in der Nähe der Autobahn entlang. Wir sind in Prien gestartet und gegen den Uhrzeiger gefahren um dieses Stück zuerst hinter uns zu haben,
    Viele Grüße
    Elisabeth

Hinterlasse einen Kommentar