Marathon-Rennberichte xc-marathon

Der Countdown läuft – knapp 500 Biker rocken die  9. VAUDE Trans Schwarzwald

Mit der neunten Ausgabe des Mountainbike-Etappenrennens vom 13. bis 17. August 2014 durch den Schwarzwald beweist der Veranstalter Donaueschinger Sauser Sport & Event Management GmbH erneut den richtigen Riecher, um ambitionierte Teilnehmer zu locken, die diesmal vom Nordschwarzwald des Enzkreises in Richtung Mittleren Schwarzwald des Ortenaukreises jagen werden.

Fast 500 Anmeldungen von Mountainbikern aus 15 Nationen liegen den Sauser-Brüdern Kai und Rik vor. Zur VAUDE Trans Schwarzwald zieht es Sportler und Sportlerinnen aus Deutschland aber auch aus  Belgien, Großbritannien, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien und Tschechien.

VTS-Pressebild-Start

„Wir sind begeistert über vierzig Prozent Anteil an ausländischen Teilnehmern, das zeigt uns, dass das Etappenrennen inzwischen auch bei anderen Nationen etabliert ist und sich einem großen Bekanntheitsgrad erfreut“,  analysiert Rennorganisator Kai Sauser den großen Zulauf der näheren und weiter entfernten Nachbarn.

Die Streckenlänge der neunten Auflage wird mit unter 400 Kilometer zwar deutlich kürzer sein als im Vorjahr, dafür werden die Gesamt-Höhenmeter (10.800) des fünftägige Etappenrennens von Pforzheim nach Offenburg deutlich aufgestockt. „Es geht bergauf und bergab. Wir haben diesmal so viele Trails wie noch nie! Die Teilnehmer werden dieses Jahr bei den Strecken ins Schwärmen kommen.“

VTS-PressebildEin weiteres Sahnehäubchen setzt man der VTS mit der sportlichen Aufwertung durch die erstmalige Klassifizierung als internationales UCI S2-Etappenrennen auf. Das heißt, es können auch Weltranglistenpunkte geholt werden, wodurch sich die Attraktivität für Elite- und Topfahrer erhöht. „Damit wird die VTS zum wichtigsten Etappenrennen in Deutschland“, freut sich Kai Sauser. Die Kernzielgruppe blieben zwar die Jedermänner aber dennoch ist klar und erfreulich, dass einige prominente Fahrer ihre Anmeldung nicht zögerten.  Starten wird unter anderem das Team CENTURION VAUDE mit dem aktuellen Sieger der TransAlp, Markus Kaufmann und Jochen Käß (Doppelsieger TransAlp 2013/2014), ebenso das „Team PROTEK“ mit Ilias Periklis, dem griechischen Marathon Weltmeister 2012 und Tiago Ferreira aus Portugal.

Auch das Team Bulls  ist mit Simon Stiebjahn und Stefan Sahm (VAUDE Trans Schwarzwald und TransAlp Sieger) bereit für eine erfolgreiche Etappenfahrt. Das Lexware Team hat die Schwarzwälder Lokalmatadoren Matthias Bettinger und Heiko Gutmann gemeldet. Die U23-Herren-Nationalmannschaft des Bund Deutscher Radfahrer will sich ebenfalls nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.
Das Starterfeld ist also gewürzt mit Rang und Namen und garantiert auch 2014 für einen spannenden Rennverlauf. Sehr offen ist das Starterfeld bei den Damen, das keine ausgewiesene Topfavoritin aufweist.

Für Unterhaltung, Erholung und Regeneration sorgen die lokalen Orga-Teams in den sechs Etappenorten: Pforzheim, Bad Wildbad, Freudenstadt, Bad Rippoldsau-Schapbach, Sasbachwalden und Offenburg.

Für mediale Aufmerksamkeit sorgt zudem die TV-Medienpartnerschaft mit Sport1. Dadurch ist eine umfangreiche Fernseh-Berichterstattung in Sport1 sicher. Eine einstündige Reportage und Dokumentation über die VAUDE Trans Schwarzwald 2014 ist bereits für Samstag, 30.08.2014 von  21.00 Uhr bis 22.00 Uhr angesetzt und wird am Samstag, 06.09.2014 von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr noch einmal wiederholt. Weitere Fernsehsender werden mit sicherlich spektakulärem Filmmaterial versorgt.

Tip für interessierte Biker!: Die TV-Reportage (ausgestrahlt auf Sport1) von 2013 kann kostenfrei unter folgendem Link angesehen werden. Einem Abend zum Träumen steht nichts mehr im Wege!

http://frameworks.tv/portfolio_transschwarzwald2013.html

Logo VTS21.09.47Nachfolgend alle Etappen der 9. VAUDE Trans Schwarzwald 2014 auf einen Blick:

1. Etappe – Mittwoch, 13. August 2014:
Pforzheim – Bad Wildbad | 79,0 Kilometer – 2.320 Höhenmeter
Start:  11.00 Uhr  |  Ziel: ca.13.45 Uhr – 17.00 Uhr

2. Etappe – Donnerstag, 14. August 2014:
Bad Wildbad – Freudenstadt | 68,5 Kilometer – 1.600 Höhenmeter
Start:  10.00 Uhr  |  Ziel: ca. 12.00 Uhr – 14.30 Uhr

3. Etappe – Freitag, 15. August 2014:
Freudenstadt – Bad Rippoldsau-Schapbach | 68,0 Kilometer – 2.460 Höhenmeter
Start:  10.00 Uhr  |  Ziel: ca. 12.30 Uhr – 16.00 Uhr

4. Etappe – Samstag, 16. August 2014:
Bad Rippoldsau-Schapbach –  Sasbachwalden | 72,0 Kilometer – 2.330 Höhenmeter
Start:  10.00 Uhr  |  Ziel: ca. 12.45 Uhr – 16.00 Uhr

5. Etappe – Sonntag, 17. August 2014:
Sasbachwalden – Offenburg | 67,5 Kilometer – 2.270 Höhenmeter
Start:  09.00 Uhr  |  Ziel: ca. 11.30 Uhr – 14.15 Uhr

www.trans-schwarzwald.de

Quelle der Bilder: Sauser Sport & Event Management GmbH

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

Hinterlasse einen Kommentar