Pressemitteilungen

Garmin Neuheiten für 2015: epix GPS Uhr und Vívofit 2 Fitnessarmband

Zu Beginn des Jahres 2015 stellt Garmin gleich zwei vielversprechende Neuigkeiten vor. Zum einen die GPS Uhr Epix mit detaillierter Kartendarstellung für Multisportanwendungen und zum anderen die nächste Generation des Fitnessarmbands Vivofit, das nun hör- und sichtbar mehr Funktionen zu bieten hat…

Garmin epix: Navigation am Handgelenk

Garmin_epix_twistedL_SportartenWer bisher die Vorteile der GPS-Navigation mit Kartendarstellung nutzten wollte, musste zu einem Outdoor Handgerät greifen. Mit der epix präsentiert Garmin erstmals eine GPS-Uhr, die genau das ans Handgelenk bringt. Sie stellt Karten farbig dar und ist mit dem richtigen Kartenmaterial, wie beispielsweise der TOPO Deutschland, sogar routingfähig. Die epix bietet die Eigenschaften einer klassischen ABC-Uhr (Altimeter, Barometer, Compass) und ist robust sowie wasserfest bis zu 50 Meter Tiefe (5 ATM). Das macht sie zum perfekten Begleiter für eine Vielzahl von Sportarten – egal ob in den Bergen oder im Wasser. In Verbindung mit einem Smartphone informiert die epix zusätzlich über eingehende Anrufe, SMS und E-Mails – während das Smartphone sicher im Rucksack verstaut ist.

Wegweiser
Garmin_epix_front_LagoMaggioreDas farbige 1.4“ Touchdisplay ermöglicht eine einfache Menüführung und intuitives Wischen durch die Karte. Eine Freizeitkarte von Europa (44 Länder) ist bereits vorinstalliert. Zudem gibt es einen einjährigen kostenlosen Zugang zu BirdsEye Satellite Imagery. 8 Gigabyte interner Speicher liefern zudem genug Platz für weitere Topo- oder City Navigator Karten, die Auto-Routing inklusive Abbiegehinweisen ermöglichen. Darüber hinaus besitzt die epix zahlreiche nützliche Navigationsfunktionen, wie Tracknavigation und -aufzeichnung sowie Wegpunkt- und Koordinatennavigation. Im GPS-Modus hält der Akku bis zu 24 Stunden, im UltraTrack-Modus bis zu 50 Stunden und im Uhren- Modus ganze 16 Wochen.

Trainingspartner
Abgesehen von all den Navigationsfeatures, ist die epix auch mit umfangreichen Multisportfunktionen ausgestattet. Mit vorinstallierten Profilen wie Laufen, Radfahren, Schwimmen, Ski, Trailrunning und Indoor Training ist sie nicht nur Navigator am Handgelenk, sondern auch intelligenter Trainingspartner. Während des Trainings zeigt die epix Distanz, Pace, Geschwindigkeit, verbrannte Kalorien und vieles mehr. Koppelt man sie per ANT+ mit einem optional erhältlichen Herzfrequenzgurt, ermittelt sie die VO2max und gibt nach dem Training eine Empfehlung für die optimale Erholungszeit. Bewegungssensoren in Uhr und Brustgurt liefern zusätzliche Daten und ermöglichen der epix eine Laufstilanalyse. Der Ski-Modus informiert über Geschwindigkeit, Distanz und Höhenunterschiede. Außerdem zählt die epix die Anzahl der Abfahrten.

Smart und gut vernetzt
Neben ihren umfangreichen Navigations- und Fitnessfunktionen bietet die epix zahlreiche Features einer Smartwatch. Sie informiert via Smart Notifications nicht nur darüber was gerade auf dem Smartphone passiert, die Bluetooth-Verbindung zwischen epix und der Garmin Connect Mobile App ermöglicht zudem LiveTracking. Damit können Familie und Freunde von zu Hause aus verfolgen wo man unterwegs ist oder wie man sich in einem Wettkampf schlägt. Wem das noch nicht smart genug ist, der kann seine epix dank zukünftiger Connect IQ Apps individualisieren und mit neuen Funktionen bestücken.

Weitere Fakten & Features

  • Hochauflösendes, farbiges 1.4“ Touchdisplay
  • Vorinstallierte Freizeitkarte Europa
  • 8 Gigabyte interner Speicher
  • Umfangreiche Multisportfunktionen
  • Running Dynamics und Erholungsratgeber
  • Über Connect IQ mit Apps & Widgets individualisierbar
  • Lange Akkulaufzeit: 24 Stunden im GPS-Modus, bis zu 50 Stunden im UltraTrack-Modus
  • Robustes Design mit kratzfestem Mineralglas
  • Preis und Verfügbarkeit: Die epix kommt voraussichtlich in Q2 2015 zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 499 Euro in den Handel.

Garmin vívofit 2 Fitnessarmband:

vivofit 2 closeEin Jahr nach dem Marktstart seines ersten Fitnessarmbands vívofit stellt Garmin jetzt dessen Nachfolger vor: das vívofit 2. Als Teil der vívo-Serie motiviert es seinen Träger mit individuell berechneten, realistischen Tageszielen zu mehr Bewegung im Alltag. Dazu hat das vívofit 2 viele neue Funktionen an Bord: Neben dem roten Inaktivitätsbalken auf dem E-Ink Display fordert es seinen Träger nach längeren Sitzphasen nun auch mit einem zusätzlichen akustischen Alarm dazu auf, sich mal wieder zu bewegen.

„Das Garmin vívofit 2 motiviert seinen Träger jetzt noch besser, den inneren Schweinehund zu überwinden und die eigenen Tagesziele Schritt für Schritt zu erhöhen“, sagt Berna Celik-Rymdzionek, Product Manager bei Garmin Deutschland. „Dadurch wird der Fitness-Tracker zu einem täglichen Begleiter zu einem gesünderen, aktiveren Lebensstil.“

Zurückgelegte Schrittzahl und Entfernung, verbrannte Kalorien sowie die Uhrzeit sind dank der neuen Hintergrundbeleuchtung des E-Ink Displays jetzt auch in der Dunkelheit ablesbar. Mit der Stoppuhr-Funktion kann der Träger zudem einzelne Aktivitäten dokumentieren. Ein längerer Spaziergang oder eine schnelle Jogging-Runde lassen sich so zum Beispiel klar von den alltäglich zurückgelegten Schritten unterscheiden. Auf Wunsch kann der Nutzer dabei über einen kompatiblen Brustgurt seine Herzfrequenz erfassen.

Automatische Synchronisation mit Garmin Connect Mobile
vivofit 2Über die Garmin Connect Mobile App lassen sich alle Aktivitäten auswerten. Darüber hinaus können Nutzer hier ihre Schlafgewohnheiten nachverfolgen, sich mit anderen Nutzern vergleichen oder virtuelle Auszeichnungen zur eigenen Motivation gewinnen. Garmin vívofit 2 synchronisiert sich dazu automatisch via Bluetooth mit der App, um aufgezeichnete Daten in regelmäßigen Abständen zu übertragen. Nutzer können ihr Konto zudem mit dem Kalorienzähler MyFitnessPal verbinden, um ihren Kalorienverbrauch noch detaillierter zu erfassen.

Angenehm am Handgelenk, wasserdicht, ausdauernd
Der hohe Tragekomfort des Silikon-Armbandes erlaubt es, das vívofit 2 rund um die Uhr am Handgelenk zu belassen. Es ist wasserdicht bis zu 5ATM und muss weder beim Duschen noch beim Schwimmen abgelegt werden. Die wechselbare Batterie hält bis zu einem Jahr lang. Damit der Träger jederzeit bequem seine Aktivitätsdaten ablesen kann, ist die Anzeige auf dem Display ständig aktiv.

Preise und Verfügbarkeiten:
Das vívofit 2 kommt im ersten Quartal 2015 zum Preis von 129 Euro in den Farben Schwarz, Weiß, Marineblau und Pink in den Handel. Im Verbund mit einem Herzfrequenz-Brustgurt kostet das Fitnessarmband 159 Euro. Darüber hinaus bietet Garmin für das vívofit 2 eine Bandbreite an wechselbaren Zusatzarmbändern in fünf verschiedenen modischen Farbkollektionen an.

Mehr Infos zu den Produkten unter: www.garmin.com

[box type=“info“]Unsere Redaktion ist stets bemüht euch authentische Erfahrungen aus dem Radsportalltag bieten zu können. Somit haben wir momentan auch einen Test der Epix GPS Uhr in Planung. Bis dahin findet ihr in unserer Testabteilung bereits einige Testberichte zu Pulsuhren und Radcomputern. Schaut mal vorbei![/box]
Quelle der PM und Bilder: Garmin Deutschland GmbH / KGK

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

Hinterlasse einen Kommentar