Bike Kurbeln

B.O.R. Germany Kurbel XC666 fürs MTB – Testbericht

PF30, BB30, BSA73, BSA68, BB92, BB85, wer kennt sich heutzutage noch perfekt bei den Innenlagerstandards der Bikeindustrie aus? Beim Neukauf muss man sich aber leider mit dieser Frage auseinandersetzen und mühselig die passende Kurbel suchen.- Nicht bei B.O.R. Germany! 

Boris Latsch, Inhaber von B.O.R Germany, entwickelte zusammen mit Tune, das Smart Spindle System, dass den Einbau der Kurbel in jedes erdenkliche Gehäuse ermöglicht.

bor XC666 rot Poison Teambike

Die beiden Kurbelarme, sowie die Achse stellen die Basis für dieses neuartige Baukastensystem dar und können für alle erdenklichen Lager-/Kettenblatt-Kombinationen verwendet werden. Es stehen etliche Spider (Befestigung der Kettenblätter)  bereit und 2-fach, 3-fach oder XX1 Übersetzungen können geordert werden. Die Integration von Systemen zur Leistungsmessung ist ebenfalls möglich. Zur perfekten Anpassung stehen mehrere Farben bereit.

577215_415102401854830_1500285018_nB.O.R. Germany Spider in verschiedenen Farben

Es ist egal welches Bike man hat, welche Abstufung man fahren möchte und ein nachträglicher Umbau beim Rahmenwechsel ist ebenfalls kein Problem. Dies bieten nur wenige Hersteller. Die Kurbel ist für jeden erdenklichen Umbau gerüstet.

bor beim NRW Cup Haltern

Testeinsatz:

Im Frühjahr 2012 montierte ich die schwarze Kurbel erstmalig an meinem 26er Hardtail in einer 2fach Version. Das Gewicht von nur 730g inkl. BSA Lager ist definitiv eine Ansage. Die Topgruppen von SRAM und Shimano können hier nicht mithalten. Für dieses CNC gefräste Sahnestück müssen jedoch 499€ auf den Tisch gelegt werden. Aua!

Bor XC666 DreckDie Schaltperformance war die gesamte Rennsaison über hoch, die Steifigkeit perfekt und kleinere Aufsetzer bei XC-Rennen hinterließen fast keine Macken in der hochwertigen Oberfläche. Meine günstige SRAM S100 Kurbel sah nach gleichen Einsatz deutlich schlechter aus. Das Finish der B.O.R. Kurbel ist jedoch weiterhin exzellent mit nur kleinen Kratzern und die Lager laufen perfekt. Eine Kurbel zum Montieren, Treten, Quälen und Vergessen.

Im Herbst letzten Jahres wechselte ich mein XC Team und somit auch mein Racebike. Ein Focus Carbon 29er sollte es sein, die Kurbel sollte bleiben. Bei mehreren Herstellern wäre dies nicht möglich gewesen, denn der neue Rahmen besitzt den neuen PF30 Innenlagerstandard und fürs 29er muss üblicherweise eine kleinere Übersetzung her.

Bor XC666 in Gedern Deutschland Cup

Normalerweise hätte ich also eine ganz neue Kurbel benötigt aber für die B.O.R ist das zum Glück kein Problem. Denn dank austauschbarem Spider und Smart Spindle System ist sie komplett neu anpassbar.

Boris Latsch war am Telefon direkt sehr hilfsbereit und ich versendete die Kurbel zum Umbau noch am selben Tag. 4 Tage später klingelte der Versandbote an meiner Tür und die angepasste Kurbel mit neuem Lagerkit konnte montiert werden. Geniale Technik, genialer Service!

Insgesamt fahre ich die Kurbel nun schon über einem Jahr lang im Training, in jedem Rennen, bei jedem Wetter und konnte abgesehen vom Preis einfach noch keinen negativen Aspekt feststellen.  Ein Begleiter auf den ich mich auch weiterhin bei nationalen MTB Rennen verlassen kann!

Weitere Produktinfos unter www.bor-germany.de

Spezifikation und Gewicht der getesteten Kurbel (Baujahr 2012):

  • Kettenblätter 24/38: 19g/56g
  • Lagerkit PF30: 80g
  • Kurbelbasis mit kleinem 29er Spider: 544g (inkl. Schrauben)
  • Insgesamt: 699g

Bor Kurbelarme

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

1 Kommentar

  • Absolut geniales System, deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.
    In meinem Bekanntenkreis sind auch einige mit der XC 666 Kurbel Unterwegs.

    Sie sieht gut gut aus, ist leicht und unaufällig.

Hinterlasse einen Kommentar