Allgemein

The Plug – Umweltfreundliche Stromversorgung über Fahrradnabendynamo

Es gibt sie noch, die innovativen Ideen die uns das Leben erleichtern und uns ein klein wenig unabhängiger machen.

 


So auch „The Plug“, die weltweit erste vollständig in den Rahmen integrierte Stromversorgung für Fahrräder.

So lassen sich elektronische Geräte wie z.B. GPS, MP3-Player oder Mobiltelefone während der Fahrt betreiben. Hier sei gesagt, dass „The Plug“ kein Ladegerät ist. Die Ladefunktion wird vom jeweiligen Endgerät zur Verfügung gestellt. Bei Geräten mit zwei oder mehr Akkuzellen oder Batterien (Typ AAA) funktioniert in der Regel nur der Betrieb aber nicht die Lademöglichkeit.
Wenn sich das angeschlossene Gerät laden lässt und nur geladen werden soll, so empfiehlt es sich es abzuschalten. Dies beschleunigt die Ladung erheblich.

„The Plug“ konvertiert die Spannung vom Nabendynamo auf die Nennspannung eines USB Anschlusses (5V) und stellt diese über eine USB-A Buchse am Steuerrohrende zur Verfügung.

So kann „The Plug“ theoretisch mit jedem Gerät betrieben werden, dass sich per USB laden und gleichzeitig betreiben lässt.
„The Plug“ funktioniert, abhängig vom verwendeten Nabendynamo, schon ab Geschwindigkeiten von 10 km/h. Dies hängt aber auch ein wenig vom Stromverbrauch des Endgerätes ab.

Bei Tests der Firma tout terrain konnten sogenannte Smartphones mit sehr hohem Stromverbrauch erst ab Geschwindigkeiten von 18 km/h betrieben werden.
Bei parallel betriebener Beleuchtungsanlage empfiehlt tout terrain den „entweder oder“ Betrieb da sich bei gleichzeitiger Nutzung die Leistung des Lichts als auch die Leistung des Plugs reduziert. Zu diesem Zweck lässt sich „The Plug“ auch abschalten.

Der Einbau der komplett gekapselten Elektronik ist mit etwas handwerklichen Geschick denkbar einfach und kann mit handelsüblichen Werkzeug gemäß der mitgelieferten Einbauanleitung vorgenommen werden. Optional ist aber auch ein Spezialwerkzeug erhältlich. Alternativ lässt sich, laut tout terrain, auch eine Sprengringzange zum Einbau verwenden.
„The Plug“ passt in jedes Rad mit einer 1⅛“ Stahl- oder Aluminiumgabel. Durch den Einbau im Steuerrohr ist das Gerät auch weitgehend vor Diebstahl geschützt. Kann es doch nur mit Hilfe von Werkzeug ausgebaut werden.
Ein interessantes Gerät für alle Tourenfahrer (Trekking / MTB), Radwanderer und Fahrradkuriere.

 
 

„The Plug“ ist zu einem Preis von 149,- € über den Fachhandel erhältlich.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.poweryourself.de
Auf Grund der großen Nachfrage kann es laut tout terrain zu längeren Lieferzeiten kommen.
Die Auslieferung beginnt ab 26.04.2010.

Kurzprofil der Firma tout terrain

tout terrain wurde Anfang 2005 von dem Diplom-Wirtschaftsingenieur Oliver Römer in Freiburg im Breisgau gegründet. Im Zentrum der Produktpalette stehen Alltags-, Reiseräder und Reiseradzubehör sowie Produkte für die Mobilität von Kindern. Die Produktentwicklungen werden in Zusammenarbeit mit dem Design- und Ingenieurbüro Seed durchgeführt und tragen weiterhin die Handschrift des bekannten Schweizer Fahrradkonstrukteurs Florian Wiesmann. tout terrain vertreibt zusätzlich zum Stammgeschäft die Produkte von Maverick, Arkel, Brooks und Middleburn.

Der Autor

Über den Autor

Rolle

... ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat 3 Kinder.
Außerdem ist er leidenschaftlicher Motorrad- und Radfahrer (auch auf der freien Rolle, deshalb auch der Spitzname).
In seiner Freizeit schraubt er gerne an seinen Oldtimer-Motorrädern.

3 Comments

Hinterlasse einen Kommentar