Allgemein

Vorstellung: X01 MTB Einfachgruppe

Nach der XX1 wird nun auch für etwas kleinere Geldbeutel eine SRAM MTB Einfachgruppe angeboten. Die X01 Gruppe erbt dabei die ausgezeichneten Technologien der Topgruppe.
Insgesamt muss man mit der X01 auf den ersten Blick nur beim Gewicht Abstriche hinnehmen, spart dabei aber leider nur wenig Geld. Hier hatten wir vor allem bei den Verschleißteilen mehr Ersparnis erwartet….

one and only

 

3…2…1 und die XC Fahrer schießen im Wiegetritt von der Startlinie weg.
Die Lunge brennt, und die Waden saugen sich mit Milchsäure voll.
Am Berg zählt jede Sekunde und lästiges Schalten am Umwerfer kostet Zeit.
Außerdem ist jedes Kettenblatt weniger, auch gleich weniger Ballast am Berg.
Der Countdown 3,2,1 am Start eines Rennens, spiegelt somit auch die Abrüstung der letzten Jahre wieder. Vor wenigen Jahren waren 27 Gänge mit 3 Kettenblättern noch unumstritten.
SRAM brachte mit der XX Gruppe im 2×10 Gänge-Format die Revolution, dessen Nutzen mittlerweile fast unumstritten und an jeder Bikekategorie von XC bis Enduro zu finden ist. Letztes Jahr ging es weiter: ONE. AND ONLY. Ab September 2013 wird die Einfach-Philosophie auch für kleinere Geldbeutel zu haben sein, denn nach der XX1 kommt nun die X01 mit den gleichen Technologien aber weniger Leichtbau.

Horizon Schaltwerk: 

SRAM_MTB_X01_RD_Carbon_Red_md

– gedämpfter Käfig mit Cagelock (Arretierungsmöglichkeit zur Entnahme des Laufrades)

– Schaltwerk bewegt sich nur in horizontaler Richtung über die 11 Ritzel, was die Kettenspannung erhöht und die Kette weniger schwingen lässt.

– die große obere Schaltungsrolle gewährleistet einen konstanten Abstand zum Ritzel, um exaktere Schaltvorgänge zu erreichen

– Alu oder Carbonkäfig erhältlich

– Farbe: rot oder schwarz

– Gewicht: 252g (XX1: 220g)

X-Horizon Schaltwerk

 

X01 Kurbel:

SRAM_MTB_X01_Crank_Black_md

– Carbonkurbelarme mit Alu Spider

– X-SYNC Kettenblätter, sprich dicke und dünne Zähne, die perfekt in die unterschiedlich großen Laschen der Kette greifen. Weniger Spiel und somit weniger Kettenbewegung. Keine Kettenführung nötig.

– Abstufungen: (30-32-34-36-38), optional mit Bashguard

– Farben: Rot und Schwarz

– Gewicht: etwa 655g mit Lager (XX1: 650g)

XX1 Trigger Schalthebel:

SRAM_MTB_X01_Shifter_Red_md

– kein Leerweg mehr am Schalthebel, um präziser schalten zu können

– Matchmaker X kompatibel, um trotz Bremse und Lenkerlockout nur eine Schelle am Lenker montieren zu müssen

– Alu-Abdeckung statt teurem Carbon

– Gewicht: 91g (XX1: 105g)

X01 Gripshift: 

SRAM_MTB_X01_Grip_Shift_Black_md

– Indexierung aus haltbarem Metall

– Kugellagerung

– Lock on Grips

– Gewicht: 143g (inkl. Griff) (XX1: 95g)

 

 

XG-1195 Kassette:

SRAM_MTB_X01_Cassette_md

– neue Optik, die gleichzeitig die Haltbarkeit verbessern soll

– 11-Gänge (10-12-14-16-18-21-24-28-32-36-42)

– für XD Freiläufe

-X-Dome Bauweise für ein offeneres Design gegen Schlammablagerungen und für mehr Haltbarkeit. Alle Ritzel werden zusammen aus einem Drehteil gefräst und haben keine einzelnen Träger.

– Gewicht: 275g (XX1: 260g)

 

PC-XX1 Chain:

SRAM_MTB_X01_Chain_md

 

– stets inkl. Kettenschloss

– erhöhte Haltbarkeit durch Hard Chrome: Durch einen Finishing Prozess der inneren Glieder und Rollen, wird die Kette viermal haltbarer als normale Ketten! Die Stärke der Pins und insgesamt der Kette bleibt auf bekannt hohem Niveau.

haltbarkeit Hard Chrome

 

Preise:

Die Gruppe wird schon ab Mitte September verfügbar sein. Die Preise seht ihr hier (durch Klick vergrößern):

Preisliste SRAM

 

Insgesamt liegt der Gruppenpreis bei etwa 1150€ also leider nur 150€ unter der XX1.  Extrem enttäuschend ist, dass die Kosten für Verschleißteile weiterhin immens hoch sind. Der Preis der Kassette (359€) und er Kette (57€) ist schon sehr krass und für viele ein No-Go Kriterium.

 

Für wen ist die XX1 oder die X01 das Richtige?

Reine XC Fahrer sind begeistert. Schon vor Jahren sah man bei manchen Fahrern erleichterte 2fach Kurbeln mit nur noch einem Blatt.
Für die Anforderungen eines reinen XC Rennens ist diese Schaltung genau richtig.
Die Bandbreite ist ausreichend, lästiges Schalten am Umwerfer fällt weg und die Gewichtsersparnis von ungefähr 200g zur XX bringt die Leichtbauer zum Lächeln. Weitere Erfahrungen unserer XC-Redaktion findet ihr hier im ersten Teil des Testberichts: http://www.rund-ums-rad.info/sram-xx1-dauertest-teil/

Für Hobbyfahrer ist meine Meinung aber verhalten. Errechnet man die Übersetzungen, so ist die Bandbreite, wie zu erwarten, deutlich geringer als bei einer 2fach Kurbel. Wer seinen Einsatzbereich eng absteckt, wird klar kommen aber ohne Kompromisse wird die XX1 nicht zu verwenden sein! Manchmal wird auf schnellen Flachpassagen oder an steilen Anstiegen ein gewünschter Gang fehlen. An reinen Enduro Bikes, die bergab auf technischen Trails eh nicht getreten werden und an reinen XC-Bikes (ohne schnellen Marathon Einsatz), wird man zufrieden sein. Aber diese Meinung ist wie unser MTB Sport an sich, sehr individuell und vielseitig.

Bilder: (c) SRAM

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

Hinterlasse einen Kommentar