Bike Pedale

Xpedo M-Force 8 Ti Pedale- Testbericht

Kein Pedal am Markt verwendet das bewährte SPD System und ist dennoch so leicht. Ein kleiner, edler Titankörper und Titanhohlachsen machen das grandiose Gewicht von 215g möglich. Eigentlich ist es ja zu schön zum Treten aber kann dieses ausgereizte Cross-Country Pedal auch im Alltags- und Wettkampfeinsatz mit guter Funktion bestehen? Hier der Test der XMF08TT…

Das wertvolle Edelmetall Titan wohin das Auge reicht. Das Pedal ist kompromisslos für den Cross-Country und Marathon Einsatz ausgelegt. (Fahrergewichtslimit: 85kg) Ein leichteres SPD Pedal ist derzeit nicht am Markt zu finden, nur die über 400€ teuren Crankbrothers Eggbeater 11 sind mit 174g noch etwas leichter, bietet jedoch einen eigenen Klickmechanismus.

Direkt ins Auge fällt die relativ kleine Standfläche, die deutlich kleiner als bei den XTR XC Pedalen M-980 ausfällt, dem aktuellen Platzhirsch am Markt. Die Xpedo Pedale sollten unserer Meinung nach nur mit steifen Raceschuhen verwendet werden. Weiche, biegsame Tourenschuhe bieten in Verbindung mit der kleinen Kontaktfläche zum Pedal keine gute, feste Kraftübertragung.  Mit den richtigen Schuhen ist das Gefühl auf dem Pedal jedoch sehr gut und eine hohe Kraftübertragung kein Problem. Das Pedal wirkt auch im Wiegetritt nicht all zu kippelig, auch wenn die neue, breite Form der XTR XC mehr Standfläche bietet.

Vollansicht

Nun zum Herzstück des Pedals, dem Klickmechanismus. Das Pedal ist SPD kompatibel und so ist das Ein- und Ausklicken erst einmal vertraut. Beides gelingt einfach und intuitiv, mit einem gut definiertem Ein- oder Ausstieg.

Stellschraube AuslösehärteWie beim SPD System üblich, lässt sich über eine kleine Schraube die Auslösehärte einstellen. Eine Skala hilft, um an beiden Pedalen die exakt gleiche Einstellung vorzunehmen. Für Einsteiger lässt sich die nötige Kraft zum Auslösen aus dem Pedal auf sehr leicht einstellen, sodass man in brenzlichen Situationen schnell vom Pedal kommt. Darüber hinaus können, neben den mitgelieferten Schuhplatten, auch die vielen verschiedenen der Shimano Produktpalette verwendet werden. Durch die Wahl der SM-SH56 kann man beispielsweise auch vertikal auslösen.

eingeklickt untenDie Bewegungsfreiheit ist mit 6 Grad in etwa SPD üblich und kleiner als bei den bekannten CrankBrothers Eggbeater, die erst bei 15 bzw. 20 Grad Fußstellung auslösen. Nicht nur deswegen fühlt man sich insgesamt etwas fester im Pedal als bei der Konkurrenz. Im direkten Vergleich mit Deore Pedalen an meinem Trainingsbike, fühle ich mich in den neu montierten Xpedo Pedalen etwas zuverlässiger eingeklickt.

Unserer Meinung nach ist die Funktion des Xpedo schön definiert und präzise. Sie kommen insgesamt sehr nah an die perfekte Shimano Funktion heran und stellten uns im Test somit sehr zufrieden.

Wird es schlammig, können Klickpedale oft nicht die gewohnte Funktion bieten und setzen sich zu. Die filigrane Bauweise der Xpedo ist nicht nur leicht, sie bietet zudem nur wenig Angriffsfläche für Schmutz. Shimano Pedale haben in diesen Situationen ein bisschen mehr Probleme. Nur die offenen CrankBrother können noch mehr Schmutzresistenz bieten.

zustand nach 2 monatenoptisch guter Zustand nach zwei Monaten Testeinsatz

In Bezug auf die Haltbarkeit kann nach zwei Monaten Testeinsatz natürlich noch keine Aussage gemacht werden. Wir werden dies in einem weiteren Bericht nachreichen, in dem wir auf die Dauerhaltbarkeit unserer Testprodukte eingehen. Wir sind gespannt, inwiefern die 3-fache Cartridge Lagerung durchhält. Bisher zeigt sie sich mit glattem Lauf und ohne Spiel.

Erstes Testfazit:

Das edle Xpedo M-Force 8 Ti (XMF08TT) Pedal ist nicht nur unglaublich leicht, sondern bietet auch eine sehr gute Funktion, die keine Wünsche offen lässt.

 Warm-Up 2014 42Testalltag: Neben Touren im Mittelgebirge stehen auch Marathon- und Cross-Country Rennen auf dem Programm

 

Details der Pedale:

  • Bezeichnung: Xpedo M-Force 8 Ti bzw. XMF08TT
  • Material Pedalkörper: Titan
  • Material Achse: Titan (Hohlachse)
  • Lagerung: Patrone/Cartridge, 3-fach
  • Dichtung: einfach
  • 6° Bewegungsfreiheit
  • Auslösekraft einstellbar
  • kompatibel mit Shimano SPD Systemen
  • 85kg Fahrergewichtslimit
  • Gewicht: 215g (unsere Testpedale: 212g)
  • UVP 239€ (online deutlich günstiger, wie z.B. hier bei nano-bike-parts)

 

Bilder und Text: (c) Dominik V., letztes Bild bereitgestellt vom DDMC Solling (Veranstalter Warm Up Marathon Hellenthal)

 

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar