Marathon-Rennberichte xc-marathon XC-Rennberichte

Die XC und Marathon Ergebnisse des Wochenendes in aller Kürze

Mit den XC Wettkämpfen der MTB WM im Norwegischen Hafjell und der Deutschen Meisterschaft im Marathon war dieses Wochenende ein ganz besonderes im Rennkalender 2014. Hier die Ergebnisse in aller Kürze…

 

 

 

MTB XC WM Hafjell:

10665290_826416007399309_8617498396543169120_nJulien Absalon und Cathrine Pendrel sind die neuen Elite Weltmeister! Die Deutschen Moritz Milatz und Manuel Fumic landen auf den Plätzen 4 und 5. Zwar verschlechterte sich Fumic im Gegensatz zu seinem 2. Platz von 2013 aber dennoch können die deutschen Fans mit zwei Top 5 Plätzen durchaus zufrieden sein. Der Abstand zum neuen Weltmeister Absalon ist mit 3:33 Minuten jedoch beträchtlich. Es war wieder ein typischen Rennen des Franzosen. Nach dem Start zeigte er sich eher bedeckt in den Top 10, er ist und bleibt eben kein Power-Starter, tauchte dann nach ein bis zwei Runden jedoch bei den Podiumsplätzen auf.

Wieder einmal war vor allem in den Anstiegen kein Kraut gegen den BMC Teamfahrer gewachsen. Den steilsten Anstieg der Strecke ,auf der Skipiste des Ortes, zog er beispielsweise eindrucksvoll stets stehend von unten bis oben im Wiegetritt durch. Selbst der Weltmeister von 2014 Nino Schurter (Schweiz) konnte nicht mithalten und verlor immer mehr Zeit.

In der letzten Runde, das Rennen war bereits verloren, stürzte Schurter schließlich sogar noch in einer steilen Felspassage. Mit letzter Kraft und schmerzverzerrt schleppte er sich die letzten 150m bis ins Ziel auf Platz zwei. Eine herbe Niederlage, dominierte er doch die letzten Weltcups. Auf seiner Website gab er jedoch bekannt: „Es ist keine Schande gegen diese Legende zu verlieren“. Absalon hat nun neben seinen zwei Olympiasiegen ganze fünf Weltmeistertitel auf seinem Konto.

Auf Rang drei fuhr der starke Italiener Marco Fontana, Bronzemedaillengewinner von London 2012. Nach einer eher schlechten Saison 2014, in der Top 10 Ergebnisse mehr oder weniger das maximal mögliche waren, muss ihm ein großer Stein vom Herzen gefallen sein. Im Zielbereich war seine Freude schier grenzenlos.

Herren:
1. Julien Absalon
2. Nino Schurter +1:51
3. Fontana +3:28
4. Moritz Milatz +3:33
5. Manuel Fumic +3:43
(hier die Ergebnisliste)

Damen:
1. Pendrel
2. Kalentieva
3. Davison
4. Zakelj
5. Klemencic
8. Sabine Spitz
(hier die Ergebnisliste)

14953602587_64d74129cb_z

Junioren:

15139814082_ccb6f915a5_zDie einzige Medaille für Deutschland konnte in diesem Jahr der Lexware Racing Teamfahrer Luca Schwarzbauer im Junioren Rennen erzielen. Doch es war bei weitem kein perfekter Tag für ihn. Es fing bereits schon damit an, dass in den ersten beiden Runden der Sattel nicht in der richtigen Position, sondern zu hoch eingestellt war. Dass er den Tag dennoch in Bronze gießen konnte, war wirklich eine Ausnahmeleistung. Auch in mentaler Hinsicht. Bis auf Rang zwölf war er zurück gefallen, 50 Sekunden Rückstand auf Platz zwei wurden gemeldet. Da rechnete niemand mehr mit einer Medaille. Auch er selbst nicht. „Ich dachte nur, bei einer WM darfst du nicht aufgeben“, so der Deutsche Meister zu dieser Phase.  Nach der nächsten Abfahrt war er jedoch schon Sechster und die Differenz auf den Kolumbianer Egan Bernal war deutlich geringer geworden.

„Heute waren es meine Fähigkeiten im Downhill, die mir die Medaille gerettet haben“, konstatierte Schwarzbauer. In einer Abfahrt fuhr er beispielsweise 17 Sekunden heraus und sich so mitten in den Kampf um Silber. Im Zielsprint reichte es dann jedoch um eine Radlänge nicht zu Platz zwei.

Deutsche Marathon Meisterschaft in St. Ingbert: 

Bildschirmfoto 2014-09-07 um 17.44.53Tim Böhme (Team Bulls) konnte sich heute mit fünf Sekunden Vorsprung (Laufzeit: 3:01h) im saarländischen St. Ingbert den Titel des Deutschen Marathonmeisters erkämpfen. Beim Bank1Saar Marathon galt es 82km und 2200 Höhenmeter zu bewältigen, was in der Szene schon alleine von den Daten ein schnelles Rennen verspricht. Auf Platz zwei landet Markus Kaufmann (Centurion-Vaude) und das Podium komplettiert sein Teamkollege Jochen Käß.

Bei den Damen gab es eine Titelverteidigung. Silke Schmidt (Herzlichst Zypern) gewann vor Hanna Klein (BH-Suntour-KMC) und Katrin Schwing (Trek Domatec).

Ergebnisliste: http://coderesearch.com/sts/services/index.php?view=10050&param1=436

 

Quelle der Rennbilder: Lexware Mountainbike Team

 

Über den Autor

Dominik V.

Dominik ist Mitbegründer und gemeinsam mit Klaus Betreiber der Rund-ums-Rad.info Website Er ist aktiv bei nationalen Cross-Country und Rennradrennen am Start.

Hinterlasse einen Kommentar