Film Literatur / Medien

Film-Empfehlung: Premium Rush

images_pr

Keine Bremse. Fixed Gear. Rush hour in New York. Adrenalin pur!
Wilee (Joseph Gordon-Levitt) ist Bikekurier und hat für diesen einen Job, dem Premium Rush, 90 Minuten, um seine Fracht quer durch New York zu bringen. Natürlich in der Hauptverkehrszeit. Business as usual? Nein. Nebenbei geht es um Leben und Tod. Mit von der Partie: Das NYPD, viele verrückte Fixy-Freunde und die chinesische Mafia. Gut durchgemischt für’s Hollywood-Kino. Aber alles andere als weichgespühlt! Ein Action Thriller der besonderen Art: mit fixed gear!

Eigentlich lief der Film ab August 2012 in den deustchen Kinos an. Nur leider ging er viel zu sehr unter oder wurde/ wird nur in ausgewählten (Programm-) Kinos gezeigt. Aber warum? Premium Rush ist mehr als ein Film über das, was wir alle lieben, das Biken. Der Film ist viel mehr als nur eine Omage an unseren Sport, nein an unsere liebstes Stückchen, das Radl. Sondern er zeigt den Job des Bikekurrieres,  sein gefährliches Leben zwischen Autotür, Spiegel, Asphalt und Borssteinkante erschreckend realistisch. Natürlich darf eine Lovestory nicht fehlen. Bis allerdings alles aufgeschlüsselt ist, dauert es eine Weile.

titel_premium_rush-202x300Zur Story: Der New Yorker Fahrradkurier Wilee (Joseph Gordon-Levitt) ist adrenalinsüchtig. Er liebt den harten Job als Kurier unter permanentem Zeitdruck und hat dafür sein „anständiges Leben im Anzug“ dafür liebend gern quitiert. Eines Tages erhält er einen Umschlag der Columbia Universität, mit dem Auftrag, diesen innerhalb von 90 Minuten von Manhattan nach Chinatown zu bringen. Trotz emenser Zeitknappheit nimmt er den Auftrag an. Und die Story nimmt ihren Lauf. Sein Auftrag interessiert nämlich auch einen mysteriösen Polizisten (Michael Shannon), der es auf den Inhalt des Umschlags abgesehen hat und jagt dem Kurier quer durch die Stadt nach. Als Wilee feststellt, dass nicht nur die Polizei Interesse an dem Umschlag hat, sondern auch noch ortsansässige Gangster, wird es tricky.

Fazit:
91 Minuten Kribbeln in den Beinen; es hält einen schwer ruhig im Kinosessel. Viele Situationen kennen wir Hobbypedalöre auch. Die 2 Meter-Regel gilt ja meist für andere. Und doch ist das Gezeigte etwas völlig anderes. Haarsträubend. Als Bikekurier in New York. Nicht nur „Time is money“, sondern alles noch ein bisschen verschärft bis lebensgefährlich. Absolut packend, auch die Story. Komödie wie Tragik kommen nicht zu kurz. Ein klassischer Action Thriller – nur diesmal mit fixed gear. 91 Minuten dauert der aktion geladene Streifen – also Popcorn und was Süffiges nicht vergessen. Ist ja offseason 😉

Unsere Empfehlung: wenn ihr die Möglichkeit habt, den Film noch auf Großleinwand zu sehen unbedingt rein mit euch ins warme Kino oder in die Videothek eures Vertrauens. Jüngst ist der Streifen nun auch auf DVD und Blu-ray verfügbar.
Als kleiner Appetithappen noch zum Schluss hier für euch der US-Trailer (im Original ist’s doch am schönsten):

Premium Raush Trailer [US]

 

Über den Autor

Raphaela

Erfolgreich ist sie als passionierte Sportlerin zu Rad und zu Fuss seit 2008 in Wald, Wiese und Flur unterweg. Seit 2012 Teil der Test- und Autorencrew, schreibt sie für die Rubriken Literatur & Medien und Fitness & Ernährung.
Für alle Presse- und Medienangelegenheiten bei RuR ist sie eure Marketingfachfrau und Ansprechpartnerin (presse@rund-ums-rad.info).

Hinterlasse einen Kommentar