Radtouren

Einige Gepäcktouren mit dem Fahrrad, eine Übersicht

Seit 2002 mache ich mit meiner Frau Renate Gepäcktouren mit dem Fahrrad. Da wir immer wieder nach Anregungen gesucht haben, hier eine Liste der Touren, die wir in den letzten Jahren gefahren sind. Vielleicht kann jemand davon profitieren.

 Ich bin mit verschiedenen Treckingrädern gefahren, Renate war mit unterschiedlichen Mountainbikes unterwegs. Für die ersten Touren haben wir uns auf Bikeline Radführer verlassen. Später kamen dann auch .gpx-Files dazu, die uns auf unterschiedlichen Garmin Geräten begleitet haben. Inzwischen fahren wir unsere Touren nahezu papierlos, da auch das Bett&Bike Verzeichnis des ADFC auf dem Smartphone dabei ist. Und den Rest machen dann Tante Google und ihre Freundinnen möglich 😉

Wir sind in Roßdorf bzw. Darmstadt gestartet und immer wieder auch mit der Bahn an- bzw. abgereist. Ein Teil der Touren ist an anderer Stelle mehr oder weniger ausführlich beschrieben. Da werde ich auf die Beschreibung verweisen, soweit sie im Intenet verfügbar ist. Dass jeder diese Touren nach Belieben verlängern, verkürzen oder kombinieren kann, versteht sich von selbst. Dies hier soll ja nur eine erste Anregung sein.

Rhein – Nahe – Saar – Mosel – Rhein

Der Binger Mäuseturm

Der Binger Mäuseturm

Die Tour führt von Roßdorf über Darmstadt zum Rhein. Mit der Fähre geht es über den Rhein und dann am Fluss entlang durch Mainz bis Bingen. Von Bingen führt der Weg die Nahe aufwärts bis zur Quelle. Nach Überquerung der Wasserscheide kommt eine lange Abfahrt ins Saartal. Wir sind ein Stück die Saar entlang gefahren und dann mit dem Zug weiter ins Moseltal (Cochem oder so). Die Mosel abwärts bis Koblenz und dann den Rhein wieder aufwärts. Wir haben in St. Goar die Tour abgebrochen, weil ein Hinterrad kaputt war. Sonst wären wir bis nach hause gefahren.

Angaben über die Länge der Strecke kann ich nicht mehr machen, ist schon zu lange her. Aber das sollte sich heute auf entsprechenden Tourenportalen leicht ermitteln lassen.

Main

Das war, glaube ich, unsere allererste Gepäcktour, mit Bikeline Radführer Main als Informationsmaterial. Von Roßdorf zum Main (irgendwo in Seligenstadt) und dann immer den Main aufwärts bis Bamberg. Anschließend sind wir zurück nach Würzburg gefahren und von da mit dem Zug zurück. Es gab viele schöne Strecken aber gelegentlich war es auch etwas öde, wenn man durch das eine oder andere Industriegebiet durch musste.

Unabhängig von dieser Tour haben wir Teile des Mains immer wieder in der einen oder anderen Kombination befahren. Und dann gibt es jenseits Bamberg in Richtung Mainquelle noch Teile des Flusslaufs, die wir noch gar nicht gesehen haben.

Neckar von der Quelle bis zur Mündung

Das war eine sehr schöne Tour, an die wir uns immer wieder gerne erinnern. Auch hier hatten wir einen Bikeline Führer dabei. Einen Fluss ganz zu „erfahren“ ist schon was besonderes. Wir sind mit dem Zug nach Villingen-Schwenningen gefahren und haben uns von da auf den Weg gemacht. Ein bißchen gepfuscht haben wir auch. Wir sind weder exakt an der Neckarquelle gestartet, noch sind wir in Mannheim wirklich bis zur Mündung in den Rhein gefahren. Statt dessen haben wir die letzte Teilstrecke von Mannheim nach Darmstadt mit dem Zug absolviert.

Weser – Fulda von Minden nach Fulda

Auch eine schöne Tour. Die Anreise über Hannover nach Minden. Da haben wir den ersten Automaten für Fahrradschläuche gesehen. Das hat uns damals sehr verblüfft. Und das Wasserstraßenkreuz aus Weser und Mittellandkanal hat uns auch mächtig beeindruckt. Die Strecke an der Weser und später an der Fulda hatte wunderschöne Teilstrecken. Von Fulda aus sind wir mit dem Zug nach hause gefahren. Da gäbe es sicher andere Varianten, wenn man weiter mit dem Rad fahren will.

Leine – Weser – Aller mit Start und Ziel in Hannover

Wir sind mit dem Auto nach Hannover gefahren und haben das da bei Bekannten stehen lassen. Dann ging im strömenden Regen am Steinhuder Meer vorbei zur Weser. Weser abwärts sind wir bis nach Verden gekommen. Die Weiterfahrt nach Bremen haben wir dann gestrichen, da der Wind ständig heftig von vorne blies. Es ging dann weiter Aller aufwärts bis zur Leinemündung und von da dann Leine aufwärts zurück nach Hannover.

Rhein – Lahn bis Gießen

Die Pfalz bei Kaub

Die Pfalz bei Kaub

Zu hause los gefahren und auf der rechten Rheinseite bis Koblenz. Von da ins Lahntal und die Lahn aufwärts bis Gießen. Da kann man natürlich auch noch weiter fahren. Wir sind allerdings mit dem Zug nach hause.

Drei-Länder-Radweg im Odenwald

Bleick auf Hirschhorn am Neckar

Blick auf Hirschhorn am Neckar

Dazu gibt es eine hier Beschreibung mit allen Detailinformationen einschließlich der .gpx-Files zum Download.

Heidelberg – Schwarzwald – Bodensee Radweg von Radolfzell bis Pforzheim

Einsames Schaf im Nagoldtal

Das nette Schaf aus dem Nagoldtal

Dazu gibt es eine hier Beschreibung mit allen Detailinformationen einschließlich der .gpx-Files zum Download.

Jagst – Kocher Radweg

Schäbisch Hall

Schwäbisch Hall

Noch eine wunderschöne Tour, an die wir gerne zurück denken. Auch von Bikeline inspiriert. Mit der Bahn nach Eberbach, am Neckar aufwärts und ab Bad Friedrichshall erst mal die Jagst hoch bis Ellwangen. Von da sind wir über die Höhen ins Kochertal gefahren, anstatt noch bis Aalen weiter zu fahren. Zurück ging es dann den Kocher abwärts wieder nach Bad Friedrichshall und letztlich im Neckartal nach Eberbach. Von da wieder mit dem Zug nach hause. Schwäbisch Hall hat uns besonders beeindruckt.

Rems – Kocher – Jagst – Neckar von Stuttgart bis Eberbach

Schwäbisch Gmünd bei Nacht

Schwäbisch Gmünd bei Nacht

Vor einem Treffen mit Freunden in Stuttgart hatten wir beschlossen, die Räder mitzunehmen und den Rückweg per Rad zurückzulegen. Von Stuttgart sind wir zum Remstal gefahren. Von da die Rems hoch und über die Wasserscheide ins Kochertal. Da mussten wir unbedingt wieder nach Schwäbisch Hall. Anschließend über die Wasserscheide zur Jagst und den weiteren Weg über Bad Friedrichshall nach Eberbach und den Rest mit der Bahn.

Auch von dieser Tour gibt es eine ausführliche Beschreibung

Hessischer Bahnradweg von Hanau nach Hilders

Lauterbach in Hessen

Lauterbach in Hessen

Dazu gibt es eine hier Beschreibung mit allen Detailinformationen einschließlich der .gpx-Files zum Download.

Über die fränkische Saale zum Main und weiter nach Roßdorf

Dazu gibt es eine hier Beschreibung mit allen Detailinformationen einschließlich der .gpx-Files zum Download.

Radrunde Allgäu, Teil 1

Rast am großen Alpsee

Rast am großen Alpsee

Dazu gibt es eine hier Beschreibung mit allen Detailinformationen einschließlich der .gpx-Files zum Download.

Fränkischer Radachter an Main und Tauber

Frei nach Bikeline. Von zu hause nach Großostheim an den Main. Dann bis Miltenberg am Main entlang und über Amorbach durch den östlichen Odenwald und über Osterburken nach Weikersheim. Von da über Aub weit nach Ochsenfurth am Main. Zurück mainabwärts bis Obernburg. Dann noch ein Stück durch den Odenwald und die letzten Kilometer mit der Bahn von Höchst nach hause.

Rennrad: Darmstadt – Koblenz – Mainz durch Taunus und Rheintal

Die Marksburg

Die Marksburg

Dieses Mal mit dem Rennrad und einem kleinen Rucksack für die Übernachtung auf der Straße unterwegs. Erst nach Mainz/ Wiesbaden, von da durch den Taunus und runter ins Lahntal. Die Bremserei bergab auf dem Triathlonlenker war heftig. Dann ging es die Lahn entlang und von Lahnstein nach Koblenz über die Eisenbahnbrücke. Fahrtzeit von knapp 5 Stunden für rund 130 Kilometer war nicht berühmt ab ok. Der Rückweg durchs Rheintal am nächsten Tag war eher ermüdend. Da ich versucht habe, immer wieder den Radweg zu benutzen, um nicht von den Autos gejagt zu werden, hatte ich dafür meinen Spaß mit den Tourenfahrern, die natürlich eher gemütlich unterwegs waren. In Mainz habe ich dann nach knapp 100 Kilometer und 3:40 Stunden Fahrtzeit aufgegeben und bin den Rest mit dem Zug gefahren.

Fazit

Uns machen diese Radtouren viel Spaß und wir fangen schon an, über Ziele für die nächsten Jahre nach zu denken. Wie man sieht führen die meisten dieser Touren über weite Strecken durch Flusstäler und das macht das Fahren entspannter, da dabei nicht allzu viele Höhenmeter zu bewältigen sind.

Wer Fragen zu einzelnen Touren hat, kann gerne einen Kommentar hinterlassen.

Über den Autor

Klaus

Im August 2017 habe ich mit Dominik Rund ums Rad übernommen. Seit dem kümmere ich mich um die Beschaffung von Testmaterial sowie um die vertraglichen und juristischen Aspekte unseres Blogs.

Ich bin am liebsten auf dem Rennrad und im Sommer auf dem Triathlonrad unterwegs. Aber auch für längere Gepäcktouren steht ein passendes Rad bereit.

Mein Faible für allerlei technische Spielereien sollte inzwischen allgemein bekannt sein

Hinterlasse einen Kommentar